Starkes Erdbeben vor der Küste von Hokkaido (Japan)

Um 18.24 Uhr ereignete sich vor der Küste der japanischen Hauptinsel Hokkaido und den zu Russland gehörenden Kurilen ein schweres Erdbeben der Stärke 6,2 (JMA Angaben). Das Epizentrum lag nordwestlich von Hokkaido. Dort und auf Teilen der Insel Honshu war es mit JMA 1 bis 2 wahrnehmbar. Schäden sind dabei nicht zu erwarten. Die Kurilen, die näher am Epizentrum sind, sind nahezu unbewohnt. Eine Tsunami-Warnung gibt es nicht.

Anzeige