Griechenland: Neues Erdbeben nahe Lamia

Griechenland kommt nicht zur Ruhe: Wieder hat ein moderates Erdbeben weite Teile des Landes aufgeschreckt. Es hatte nach bestätigten Meldungen der griechischen Behörden Magnitude 4.2. Das Epizentrum lag südöstlich von Lamia, dort wo es vergangenen Sommer zwei zerstörerische Erdbeben gegeben hat. Die Erschütterungen des aktuellen Beben waren bis nach Athen spürbar.

Anzeige
The following two tabs change content below.
Jens ist 25 und studierte von 2013 bis 2019 an der Ruhr-Universität Bochum, zunächst Geowissenschaften (B.Sc. Abschluss) und später mit Spezialisierung auf Erdbebenphysik und -gefährdung. Ab Sommer 2019 ist er in der Katastrophenforschung tätig.

Neueste Artikel von Jens Skapski (alle ansehen)

Anzeige

Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei