Erdbebenschwarm in der Rhön

Anzeige

Innerhalb weniger Minuten hat es gestern Abend mehrere Erdbeben in der Bayrischen Rhön gegeben. Nach Angaben des Institut für Geowissenschaften der Uni Jena wurden zwischen 22.05 Uhr und 22.10 Uhr 5 Erdbeben registriert. Das stärkste hatte Magnitude 2.1, die übrigen hatten Magnitude 1.7, 1.0, 0.5 und 0.4.
Die Epizentren der Erdbeben lagen etwa 3 Kilometer nordöstlich der Stadt Fladungen, nahe der Grenze zu Thüringen. Es ist wahrscheinlich, dass die beiden größten Erdbeben von der Bevölkerung wahrgenommen wurde. Schäden sind aber nicht zu erwarten. Die Tiefe der Erdbeben lag bei etwa 15 Kilometern.

Rhön