Leichtes Erdbeben an der Deutsch-Österreichischen Grenze

Um 13.47 Uhr traf nach Angaben von ZAMG ein leichtes Erdbeben die Grenzregion von Oberösterreich und Bayern. Es hatte demnach Magnitude 1.8. Das Epizentrum lag 2 km von der Grenze entfernt auf österreichischer Seite im Donautal, 25 km östlich von Passau. Uns liegen keine Meldungen vor, wonach das Beben spürbar war.

Anzeige

Möglicherweise spürbar war auch ein Beben um 3.28 Uhr in Tirol, südwestlich von Innsbruck. Es hatte Magnitude 2.0. Das Epizentrum lag nahe des Ortes Umhausen.

The following two tabs change content below.
Jens ist 25 und studierte von 2013 bis 2019 an der Ruhr-Universität Bochum, zunächst Geowissenschaften (B.Sc. Abschluss) und später mit Spezialisierung auf Erdbebenphysik und -gefährdung. Ab Sommer 2019 ist er in der Katastrophenforschung tätig.
Anzeige

Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei