Moderates Erdbeben in der Ägäis – Spürbar in Athen

Ein Erdbeben mit Magnitude 4.7 traf um 18.14 Uhr die zentrale Ägäis. Das Epizentrum lag nach ersten Angaben nahe der griechischen Insel Andros, etwa 120 Kilometer östlich der Hauptstadt Athen. Dort und auf einigen Inseln der Ägäis wurde es deutlich wahrgenommen. Da das Epizentrum recht weit vor der Küste lag, werden keine Schäden erwartet.