Leichtes Erdbeben nahe Oldenburg und Bremen

Das seismische Messsystem an den Erdgasfeldern von Niedersachsen (BSM) hat gestern Abend ein leichtes Erdbeben registriert. Um 22.03 Uhr soll es sich mit Magnitude 2.1 nahe des Ortes Großenkneten, 20 Kilometer südlich von Oldenburg, ereignet haben. Eine Bestätigung dieser Daten durch offizielle Messstellen, wie zum Beispiel dem Bundesamt für Geowissenschaften und Rohstoffe, gibt es noch nicht.

Anzeige
-->

Erdbeben dieser Stärke können von einzelnen Personen wahrgenommen werden.

Update
Die Bundesanstalt für Geowissenschaften und Rohstoffe bestätigt Epizentrum nördlich von Großenkneten und Magnitude 2.1.

Anzeige

Am 1. Mai erschütterte ein Beben der Stärke 3.2 die Städte Syke und Bassum südlich von Bremen. Erst kürzlich wurde offiziell bestätigt, dass dieses Erdbeben durch Erdgasförderung verursacht wurde. Auch alle anderen Beben in der Region, einschließlich dem aktuellen Beben, sind höchstwahrscheinlich Folge dessen.

Haben Sie das Erdbeben gespürt?

Großenkneten

The following two tabs change content below.

Jens Skapski

Data Analyst bei Risklayer
Jens ist 25 Jahre alt und studierte von 2013 bis 2019 an der Ruhr-Universität Bochum, zunächst Geowissenschaften (B.Sc. Abschluss) und später mit Spezialisierung auf Erdbebenphysik und -gefährdung. Seit Sommer 2019 arbeitet er als Data Analyst in Karlsruhe.

Neueste Artikel von Jens Skapski (alle ansehen)