Freitagnacht: Leichtes spürbares Erdbeben in Südhessen

Der Erdbebenschwarm südlich von Darmstadt hat noch kein Ende gefunden. Gegen 00.24 Uhr vergangene Nacht hat es an einigen Orten erneut gewackelt:

Anzeige

Ober-Ramstadt
Grade eben war hier in Südhessen schon wieder ein Erbeben. Es war nur ganz leicht, für wenige Sekunden hat leicht die Erde gewackelt und ein leisen Grollen war auch zu hören.“

Nieder-Beerbach
Heute Nacht beim zum Bett gehen hat es wieder gewackelt.  Ich hoffe es kommen nicht wieder stärkere Beben.“

Anzeige

Mühltal-Trautheim
kurz vor halb 1, bett hat gewackelt, keine Schäden, Gerumpel hörbar“

Mühltal
Am 22.08.14, um 0:24 h leichtes akustisches Rumpeln und leichtes spürbaes  Zittern.
Gegenstände haben dabei nicht gewackelt.

Groß-Bieberau
Es gibt wieder Beben Gestern Mittag so gegen 14,14Uhr ein ganz leichtes, aber die Gläser haben geklimert und Heute Nacht, ich bin gerade zu Bett gegangen, da hat das Bett geruckelt, das haben auch unsere Söhne bestätigt und unser einfacher Seismometer, den wir jetzt haben, hat uns angezeigt: Das Beben von 14,14Uhr hatte eine M 0,8 – M 1,6 und das um 0,24 hatte einen Ausschlag von M 1.7 – M 2.0. Mal sehen was bei euch raus kommt, ja sie sind wieder da.“


Auf dem Seismogramm ist dieses Erdbeben deutlich erkennbar. Eine Magnitudenangabe gibt es noch nicht, wir schätzen es auf etwa M 1.7.

Update 09.57 Uhr
Das Landesamt für Geologie und Bergbau Rheinland-Pfalz gibt das Erdbeben mit Magnitude 1.4 an. Das Epizentrum soll diesmal im Süden von Nieder-Ramstadt gelegen haben.
(Details für Bewohner von Nieder-Ramstadt: Epizentrum zwischen Griesbachweg und Waschenbacher Straße, wobei eine metergenaue Lokalisation schwer möglich ist und es Abweichungen von der genannten Ortsangabe geben kann)
Nieder-Ramstadt

wird fortgesetzt, sobald neue Informationen verfügbar sind…

Haben Sie dieses Erdbeben gespürt? Bitte melden Sie sich oder schreiben Sie einen Kommentar.

 

The following two tabs change content below.
Jens ist 25 Jahre alt und studierte von 2013 bis 2019 an der Ruhr-Universität Bochum, zunächst Geowissenschaften (B.Sc. Abschluss) und später mit Spezialisierung auf Erdbebenphysik und -gefährdung. Seit Juni 2019 lebt er in Karlsruhe und arbeitet im Bereich Katastrophenforschung.

Neueste Artikel von Jens Skapski (alle ansehen)

Anzeige

1
Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
0 Kommentar Themen
0 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
0 Kommentatoren
Letzte Kommentartoren
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei