Erdgas: Leichtes Erdbeben in Walsrode

Es ist das sechste Erdbeben über Magnitude 1, das in diesem Jahr an den Erdgasfeldern in Niedersachsen registriert wurde.
Erfasst hat das Beben um 18.23 Uhr am Montagabend das BSM, angegeben wird es mit Magnitude 1.8. Demnach lag das Epizentrum 3 Kilometer nordwestlich der Stadt Walsrode im Heidekreis. Messgeräte registrierten keine für Menschen wahrnehmbaren Bodenbewegungen. Dennoch kann es unter gewissen Umständen möglich sein, dass einzelne Menschen dieses Erdbeben wahrgenommen haben.

Anzeige
-->

Nach dem Erdbeben von Syke (M 3.1), zwei Erdbeben in Cloppenburg (M 2.8 und M 2.1) und einem Erdbeben in Schwerin (M 2.3) war es das fünftstärkste Erdbeben in Norddeutschland im laufenden Kalenderjahr.

Update 15.33 Uhr
Das Bundesamt für Geowissenschaften und Rohstoffe gibt dieses Erdbeben mit Magnitude 1.5 an. Somit war es deutlich außerhalb des für Menschen wahrnehmbaren Bereichs.

Anzeige

Walsrode

The following two tabs change content below.

Jens Skapski

Data Analyst bei Risklayer
Jens ist 25 Jahre alt und studierte von 2013 bis 2019 an der Ruhr-Universität Bochum, zunächst Geowissenschaften (B.Sc. Abschluss) und später mit Spezialisierung auf Erdbebenphysik und -gefährdung. Seit Sommer 2019 arbeitet er als Data Analyst in Karlsruhe.

Neueste Artikel von Jens Skapski (alle ansehen)

Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei