Starkes Erdbeben vor der Küste von Kalifornien

Am Mittwoch Abend um 22.08 Uhr MEZ trat vor der Küste des US Bundesstaates Kalifornien ein starkes Erdbeben auf. Nach Angaben des USGS erreichte es Magnitude 5.7. Das Epizentrum lag 20 Kilometer vor der Küste, nahe der Stadt Ferndale im Norden des Bundesstaates.Die Erschütterungen waren in weite Teilen der Küstenregionen von Nordkalifornien, sowie im Süden von Oregon spürbar. Meist überwiegen geringe Intensitäten. Nahe des Epizentrums melden Zeugen Intensität VI. Theoretisch erreichtet (ShakeMap) wurde Intensität V. Insgesamt ist dabei nicht mit größeren Schäden zu rechnen. Bisher gibt es keine Meludngen über irgendwelche Auswirkungen.

Anzeige

Starke Erdbeben an dieser Stelle sind häufig. Dort befindet sich die „Übergangszone“ zwischen der San Andreas Verwerfung im Süden und der Kaskaden Subduktionszone im Norden. Entlang diverser, meist horizontaler Störungen treten die vielen Erdbeben auf. Im vergangenen Jahr verursachte ein Beben der Stärke 6.9 geringe Schäden an einigen Häusern im Umfeld von Ferndale. Das damalige Epizentrum lag noch weiter von der Küste entfernt.

Kali

The following two tabs change content below.
Jens ist 25 Jahre alt und studierte von 2013 bis 2019 an der Ruhr-Universität Bochum, zunächst Geowissenschaften (B.Sc. Abschluss) und später mit Spezialisierung auf Erdbebenphysik und -gefährdung. Seit Juni 2019 lebt er in Karlsruhe und arbeitet im Bereich Katastrophenforschung.

Neueste Artikel von Jens Skapski (alle ansehen)

Anzeige

Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei