Leichtes Erdbeben bei Plaidt (Landkreis Mayen-Koblenz)

In der Nacht zum Freitag um 3.30 Uhr ereignete sich ein leichtes Erdbeben im Landkreis Mayen-Koblenz. Nach Angaben des Landesamtes für Geologie und Bergbau hatte das Erdbeben Magnitude 2.0. Das Epizentrum lag im Norden der Stadt Nickenich, 5 km westlich von Andernach. Nach Angaben der Erdbebenstation Bensberg und dem Geologischen Dienst NRW lag das Epizentrum des Erdbebens bei Plaidt, einige Kilometer südöstlich von Nickenich. Magnitude 1.8, bzw 1.9 wird angegeben.

Anzeige

Vor einigen Wochen sorgte eine Sprengung im Steinbruch bei Nickenich für starke Erschütterungen, die ähnlich dem eines Erdbebens mit M1.8 waren.

Aufgrund des vom LGB lokalisierten Epizentrums (direkt im Steinbruch) scheint ein erneuter Zusammenhang zwischen Erdbeben und Betrieb am Steinbruch möglich. Manuell bestätigt ist die Lage des Epizentrums noch nicht. Tektonische Erdbeben treten in der Region um Plaidt häufig auf.

Anzeige

Es meldeten und Zeugen, dass das Erdbeben in Plaidt spürbar war.

Update 09.23 Uhr
LGB bestätigt, dass es sich um ein tektonisches Erdbeben gehandelt hat. Magnitude 1.9 wird nach Korrektur der Daten angegeben. Das Epizentrum lag demnach westlich von Plaidt. Das Hypozentrum lag in 8 km Tiefe.
Nach Angaben der Erdbebenstation Bensberg traten sogar fünf Erdbeben innerhalb weniger Minuten auf:
03:04 Uhr: Magnitude 0.4
03:05 Uhr: Magnitude 0.3
03:05 Uhr: Magnitude 0.4
03:30 Uhr: Magnitude 1.8
03:32 Uhr: Magnitude 0.7

Zeugenmeldung
Ochtendung
27.02.2015 – 3 Uhr 30 – Dumpfes Grollen für ca. 5 Sekunden – keine Erschütterung spürbar

Haben Sie dieses Erdbeben gespürt?

Plaidrt

 

The following two tabs change content below.

Jens Skapski

Data Analyst bei Risklayer
Jens ist 25 Jahre alt und studierte von 2013 bis 2019 an der Ruhr-Universität Bochum, zunächst Geowissenschaften (B.Sc. Abschluss) und später mit Spezialisierung auf Erdbebenphysik und -gefährdung. Seit Sommer 2019 arbeitet er als Data Analyst in Karlsruhe.

Neueste Artikel von Jens Skapski (alle ansehen)

Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei