Starkes Erdbeben im Süden von Taiwan

Ein starkes Erdbeben ereignete sich um 21:06 Uhr MEZ im Süden von Taiwan. Nach Angaben des USGS erreichte es Magnitude 5.9. Geofon gibt Magnitude 6.1 an. Das Epizentrum des Erdbebens lag einige Kilometer vor der Südostküste des Inselstaates, nahe der Großstadt Taitung. Auf der ganzen Insel waren die Erschütterungen spürbar, auch in der Hauptstadt Taipeh im Norden des Landes, wie Zeugen via Twitter mitteilen (siehe Unten).

Werbung

Die Meteorologiebehörde von Taiwan gibt das Erdbeben mit Magnitude 6.1 an, das Epizentrum lag demnach 44 km vor der Küste. Intensität 5 wurde in Taitung und Umgebung registriert. Dies kann zu leichten Schäden führen.

Ursache des Erdbebens ist die Subduktionszone vor Taiwans Küste, wo sich die Philippinische Platte unter die Jangtse-Platte (Teil der Eurasischen Platte) schiebt.

Werbung

Taiwan

The following two tabs change content below.
Jens ist 24 und studiert seit 2013 an der Ruhr-Uni Bochum Geowissenschaften. 2011 hat er mit einem privaten Erdbebenblog begonnen, aus dem sich später erdbebennews.de entwickelt hat. Er hat journalistische Erfahrungen und interessiert sich seit der Kindheit für Geologie, Meteorologie und Naturkatastophen.
Werbung

Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei