Griechenland: Erdbeben im Süden des Peloponnes

Seit dem schweren Erdbeben auf Kreta vor zwei Tagen, erschütterte eine Serie von moderaten Erdbeben weite Teile von Südgriechenland. Das aktuellste dieser Beben trat vor wenigen Minuten um 18.46 Uhr MESZ auf. Magnitude 4.7 wird aktuell vom Geophysikalischen Institut in Athen angegeben. Das Erdbeben lag an der Südspitze der Halbinsel Peloponnes. Auf weiten Teilen der Halbinsel wurden die Erschütterungen wahrgenommen, ebenso in Teilen von Kreta und anderen Inseln. Mit größeren Schäden muss nicht gerechnet werden.

Anzeige

Bereits am Nachmittag um 15.36 Uhr traf ein Erdbeben der Stärke 4.3 den Westen des Peloponnes. Auch dieses wurde in umliegenden Städten deutlich empfunden. Schäden wurde nicht gemeldet.

Griechenland