Italien: Moderates Erdbeben bei Forli (Emilia-Romagna)

Um 17.02 Uhr traf ein moderates Erdbeben die italienische Stadt Forli in der Region Emilia-Romagna im Norden des Landes. Nach Angaben des Geoforschungszentrum Potsdam hatte das Erdbeben Magnitude 4.4. Magnitude 4.0 wird vom Italienischen Erdbebendienst INGV angegeben. Das Epizentrum lag demnach 10 km westlich von Forli am Rand der kleinen Stadt Faenza, in einer dicht besiedelten Region der Poebene. In vielen Orten wurde das Erdbeben deutlich wahrgenommen. Leichte Gebäudeschäden sind aufgrund der geringen Tiefe nicht ausgeschlossen.

Anzeige

Bereits eine Stunde zuvor hatte es ein deutlich spürbares Erdbeben mit M2.6 gegeben, das die Bewohner von Faenza erschreckte.

Forli

 

 

The following two tabs change content below.
Jens ist 25 Jahre alt und studierte von 2013 bis 2019 an der Ruhr-Universität Bochum, zunächst Geowissenschaften (B.Sc. Abschluss) und später mit Spezialisierung auf Erdbebenphysik und -gefährdung. Seit Juni 2019 lebt er in Karlsruhe und arbeitet im Bereich Katastrophenforschung.
Anzeige

Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei