Indonesien: Starkes Erdbeben südlich von Java

Ein Erdbeben mit Magnitude 6.0 traf am Sonntagmorgen MESZ den Süden von Indonesien. Nach Angaben des USGS lag das Epizentrum 85 km südlich von Java. Laut Erdbebendienst von Indonesien erreichte es sogar Magnitude 6.3. Die Erschütterungen waren im gesamten Osten der Insel, sowie auf den östlichen Nachbarinseln spürbar. Darunter auch die beliebten Ferienregionen Bali und Lombok. Zeugen geben überwiegend geringe bis moderate Intensitäten an, die Dauer des Erdbebens wird als relativ lang beschrieben.

Anzeige

Eine Tsunami-Warnung wurde nicht herausgegeben. Bei Beben dieser Stärke kann es auf Java, trotz der Distanz zur Küste, einige kleinere Schäden geben.
Erst am frühen Samstagmorgen wurde der Westen von Java von einem Beben der Stärke 5.7 getroffen. Schäden wurden dadurch nicht gemeldet.

Update 27. Juli
An der Südküste von Jawa Timur, der östlichsten Region Javas, traten in mehreren Dörfern leichte Schäden auf. Bewohner berichten von teils bis zu 2 Meter langen Rissen in den Wänden ihrer Häuser. Verletzt wurde beim Erdbeben niemand, aber stellenweise gab es Panik und Menschen flüchteten aus Angst vor einem Tsunami in höher gelegene Gebiete.
Der Indonesische Erdbebendienst hat es auf Magnitude 5.9 heruntergestuft.

Anzeige

Indonsien

The following two tabs change content below.

Jens Skapski

Data Analyst bei Risklayer
Jens ist 25 Jahre alt und studierte von 2013 bis 2019 an der Ruhr-Universität Bochum, zunächst Geowissenschaften (B.Sc. Abschluss) und später mit Spezialisierung auf Erdbebenphysik und -gefährdung. Seit Sommer 2019 arbeitet er als Data Analyst in Karlsruhe.

Neueste Artikel von Jens Skapski (alle ansehen)

Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei