Leichtes Erdbeben im Osten von Tirol

Vergangene Nacht traten laut österreichischen Erdbebendienst (ZAMG) zwei leichte Erdbeben im Osten von Tirol auf. Die Beben um 3.34 Uhr und 3.40 Uhr erreichten Magnitude 2.0, bzw. 2.4. Die Epizentren lagen etwa 20km westlich von Kitzbühel, nahe der Grenze zum Bundeslnd Salzburg, etwa 25 km von der Deutschen Grenze entfernt. Zur Zeit gibt es keine Meldungen über Spürbarkeit, die Epizentralregion Kelchsau ist vergleichsweise dünn besiedelt. Entsprechend ist auch nicht mit Schäden zu rechnen.

Anzeige

In den vergangenen Wochen hatte es bereits mehrere Erdbeben rund um Innsbruck gegeben. Vor einigen Tagen trat ein Erdbebenschwarm ähnlicher Stärke südlich von Wien auf.

Tirol