Moderates Erdbeben im Süden von Kalifornien

USA – Östlich von Los Angeles hat sich am Mittwochabend um 18.10 Uhr MESZ ein moderates Erdbeben ereignet. Nach ersten Angaben des USGS erreichte es Magnitude 4.5 und trat im 11 km Tiefe auf. Das Epizentrum lag etwa 120 km vom Stadtzentrum von Los Angeles entfernt. Im Osten der Metropolregion waren die Erschütterungen noch verbreitet mit geringer Intensität spürbar. Nahe des Epizentrums wurde nach ersten Zeugenangaben beim USGS Intensität IV bis V erreicht. Mit Schäden muss dabei nicht gerechnet werden.
Das Epizentrum lag östlich der San Andreas Verwerfung. Die meisten Erdbeben, die in Los Angeles spürbar sind, treten westlich auf.
Um 18.14 Uhr folgte ein erstes leichtes Nachbeben mit Magnitude 2.4.

Anzeige
-->

Kalifornien

The following two tabs change content below.

Jens Skapski

Data Analyst bei Risklayer
Jens ist 25 Jahre alt und studierte von 2013 bis 2019 an der Ruhr-Universität Bochum, zunächst Geowissenschaften (B.Sc. Abschluss) und später mit Spezialisierung auf Erdbebenphysik und -gefährdung. Seit Sommer 2019 arbeitet er als Data Analyst in Karlsruhe.

Neueste Artikel von Jens Skapski (alle ansehen)

Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei