Erdbeben nördlich von Kreta

Griechenland – Ein moderates Erdbeben hat Dienstagnachmittag den Nordwesten von Kreta erschüttert. Nach vorläufigen Angaben des griechischen Erdbebendienstes hatte es Magnitude 4.5. Das Epizentrum lag vor der Nordküste der Insel, etwa 40 km nördlich von Chania. Dort, sowie in der Inselhauptstadt Iraklion waren die Erschütterungen deutlich spürbar. Da die Intensität durch die Distanz zur Küste verringert war, ist nicht mit Schäden zu rechnen.

Anzeige

[sc name=“Gespürt“]
[sc name=“Save“]
[Anzeige1]

Kreta