Erdbebenschwarm bei Reno

USA – Ein Schwarm kleiner bis moderater Erdbeben verängstigt zur Zeit die Bewohner der Stadt Reno im US-Bundesstaat Nevada. Innerhalb einer Stunde wurden wenige Kilometer südlich vom Stadtzentrum zwölf Erdbeben aufgezeichnet, einige von einen stark spürbar.
Die ersten beiden um 7.18 Uhr MEZ (mit wenigen Sekunden Abstand) erreichten laut USGS Magnitude 1.8 und waren nicht spürbar. Ein spürbares (M3.2) folgte um 7.22 Uhr. Die Ereignisse mit Magnitude 3.1 und 3.0 um 7.36 Uhr und 7.45 Uhr waren für Bewohner der Stadt ebenfalls spürbar. Kräftig und auch noch in Teilen von Kalifornien spürbar war das bisher stärkste Erdbeben des Schwarmes um 7.46 Uhr. Es erreichte Magnitude 4.4. Zwei weitere spürbare mit Magnitude 2.4, 2.9 und 3.0 folgten Minuten später.

In Reno, wo die Erdbeben zwischen 22 und 23 Uhr Ortszeit auftraten, wurden viele Menschen verängstigt und aus dem Schlaf gerissen. Meldungen über Schäden gibt es zur Zeit noch nicht.

Reno war im Frühjahr 2008 Schauplatz eines bis heute nicht erklärten Erdbebenschwarmes. Über Monate traten phasenweise kleine Erdbeben auf. Diese Aktivitätsphasen im Abstand von je einigen Wochen verstärkten sich zunehmend und resultierten in einem Erdbeben der Stärke 4.9, das im Westen der Stadt leichte Schäden verursachte.

[sc name=“Gespürt“]

[sc name=“Save“]

Reno

 

The following two tabs change content below.
Jens ist 23, lebt in Bochum und studiert seit 2013 an der Ruhr-Universität Geowissenschaften. Nach dem Bachelor-Abschluss 2016 folgte das M.Sc. Studium der Geophysik.

Neueste Artikel von Jens Skapski (alle ansehen)