Erdbeben im Süden von Bosnien-Herzegowina

Bosnien-Herzegowina – Ein moderates Erdbeben hat am Sonntagnachmittag um 15.51 Uhr MEZ die Grenzregion von Bosnien-Herzegowina und Kroatien erschüttert. Nach Angaben von Geofon lag das Epizentrum 25 km südwestlich von Mostar (BIH) an der Grenze zur Region Dubrovnik. Das Erdbeben erreichte demnach Magnitude 4.4. Nach Zeugenangaben auf EMSC waren die Erschütterungen bis nach Zenica und Sarajewo, sowie in Teilen von Montenegro spürbar. Meldungen vom Bosnischen Erdbebendienst über die Intensität des Erdbebens gibt es noch nicht. Da sich dort einige Dörfer befinden, sind leichte Schäden infolge des Erdbebens möglich.

Anzeige

[sc name=“Gespürt“]

[sc name=“Save“]

Anzeige

Bosnien