Leichtes Erdbeben bei Eschweiler

Eschweiler – Der geologische Dienst Nordrhein-Westfalen registrierte am Donnerstagvormittag (2. Juni) ein leichtes Erdbeben im Raum Eschweiler. Es ereignete sich um 10:48 Uhr Ortszeit und erreichte demnach Magnitude 2.2. Das Epizentrum des Erdbebens lag zwischen Eschweiler und Langerwehe, etwa 15 Kilometer nordöstlich von Aachen. Die Herdtiefe wird mit 19 Kilometern angegeben. Der Belgische Erdbebendienst registrierte Magnitude 2.0.
Uns liegen zur Zeit keine Meldungen über Spürbarkeit. Beben der Magnitude 2.2 in etwa 20 Kilometern Tiefe sind nur selten spürbar. Mit Schäden muss entsprechend auch nicht gerechnet werden.
Es ist eines der stärksten Tektonischen Erdbeben, die in den vergangenen Monaten in Nordrhein-Westfalen registriert wurden.

Anzeige

[sc name="Gespürt" ]

Anzeige

[sc [sc name="Deutschland" ]

[sc name[sc name="Maps" lat="50.818" long="6.331" ]Zum Anzeigen von Ortsnamen bitte in den Kartenmodus wechseln

The following two tabs change content below.
Jens ist 25 und studierte von 2013 bis 2019 an der Ruhr-Universität Bochum, zunächst Geowissenschaften (B.Sc. Abschluss) und später mit Spezialisierung auf Erdbebenphysik und -gefährdung. Ab Sommer 2019 ist er in der Katastrophenforschung tätig.

Neueste Artikel von Jens Skapski (alle ansehen)

Anzeige

Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei