Erdbeben vor der Küste von Südkorea

Unser Bericht zum Erdbeben am 12. September 2016: HIER KLICKEN

Anzeige

Bericht vom 5. Juli 2016:
Südkorea – Ein relativ seltenes Erdbeben hat am Dienstag (5.) Teile der Koreanischen Halbinsel getroffen. Nach Angaben des United States Geological Survey erreichte das Beben Magnitude 4.8. Der koreanische Erdbebendienst gibt Magnitude 5.0 an. Demnach lag das Epizentrum knapp 50 Kilometer vor der Südostküste des Landes nahe der Stadt Ulsan. Die Millionenstadt Busan liegt etwa 90 Kilometer entfernt. Die Erschütterungen waren im Süden von Südkorea deutlich spürbar, vor allem in den Hochhäusern der großen Städte. Viele Einwohner erschraken durch das überraschende Ereignis. Die Intensität des Bebens war insgesamt relativ gering, sodass nicht mit Schäden gerechnet werden muss.

In Regionen wie diesen kann es immer wieder zu schweren Erdbeben kommen. Nicht nur sichere Bauweise kann bei solchen Ereignissen Menschenleben retten, sondern auch richtige Verhaltensweisen. Daher empfehlen wir allen, die eine Reise in eine erdbebengefährdete Region planen, sich zuvor mit den richtigen Verhaltensweisen bei schweren Erdbeben auseinanderzusetzen.

[sc name="Maps" lat="35.51" long="129.87" ]

Anzeige
The following two tabs change content below.

Jens Skapski

Data Analyst bei Risklayer
Jens ist 25 Jahre alt und studierte von 2013 bis 2019 an der Ruhr-Universität Bochum, zunächst Geowissenschaften (B.Sc. Abschluss) und später mit Spezialisierung auf Erdbebenphysik und -gefährdung. Seit Sommer 2019 arbeitet er als Data Analyst in Karlsruhe.

Neueste Artikel von Jens Skapski (alle ansehen)

1
Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
1 Kommentar Themen
0 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
1 Kommentatoren
Patrick Letzte Kommentartoren
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei
Patrick
Gast
Patrick

Habs in geoje gespürt