Zwei Erdbeben in Walsrode

Walsrode – An den niedersächsischen Erdgasfeldern wurden am Sonntagabend zwei kleine Erdbeben registriert. Wir beim Bürgerinformationssysten des BVEG mitgeteilt wird, traten die Beben um 19:38 Uhr und 20:59 Uhr auf. Die Epizentren lagen nahe Walsrode im Landkreis Heidekreis. Während zum ersten Beben mit einer maximalen Schwinggeschwindigkeit von 0,05 mm/s Magnitude 1.0 ermittelt wurde, erreichte das zweite Stärke 1.5. Dabei wurde in Walsrode eine Schwinggeschwindigkeit von 0,12 mm/s registriert. Damit liegt das Erdbeben knapp unterhalb der Spürbarkeitsgrenze, sodass es wahrscheinlich nicht von Anwohnern wahrgenommen wurde.

Anzeige

Es sind bereits das sechste und siebte Erdbeben über Magnitude 1, die in diesem Jahr in Niedersachsen verzeichnet wurden. In Walsrode gab es bisher nur ein weiteres mit Magnitude 2.0 am 18. Februar, das vereinzelt wahrgenommen wurde.

.

Allgemeine Informationen zu diesem Erdbeben:

Uhrzeit (Mitteleuropäische Zeit): 4. September, 20:59 Uhr

Magnitude: 1.5

Tiefe: 5 km

Spürbar: nein

Schäden erwartet: nein

Opfer erwartet: nein

Ursprung: induziert (Erdgasförderung)

Tsunami-Gefahr: nein

    Detailbeschreibung (optional, wird nicht veröffentlicht):

    Die hier gemachten Angaben dienen der möglichen Auswertung des beobachteten Erdbebens. Die Felder "Ort der Wahrnehmung" und "Deine Beschreibung" werden ggf. als Teil der Berichterstattung nach vorheriger Prüfung veröffentlicht. Mit Absenden der Erdbebenmeldung stimmst du diesen Verwendungszweck zu. Du kannst die Angaben jederzeit widerrufen. Bei Rückfragen wende dich bitte an den Seitenadministrator. Weitere generelle Hinweise zum Datenschutz findest du hier.

    Anti-Spam-Quiz:


    [sc name=“Deutschland“ ]