Leichtes Erdbeben in Hünstetten

Hünstetten – Im Taunus hat sich am Donnerstag ein leichtes Erdbeben ereignet. Das Epizentrum lag in der Gemeinde Hünstetten in Rheingau-Taunus-Kreis nahe der Grenze zu Rheinland-Pfalz, rund 20 Kilometer nördlich von Wiesbaden, wie das hessische Landesamt für Naturschutz, Umwelt und Geologie angibt. Demnach erreichte das Erdbeben Magnitude 1.9. Dies wird ebenfalls vom Erdbebendienst Südwest angegeben. Die Herdtiefe des Bebens lag bei 14 Kilometern. Somit konnte es nicht von der Bevölkerung wahrgenommen werden.

Anzeige

Im Verlauf des Jahres hat es bereits mehrfach kleine Erdbeben im Rheingau-Taunus-Kreis gegeben, die bisher nicht verspürt wurden.

Allgemeine Informationen zu diesem Erdbeben:

Uhrzeit (Mitteleuropäische Zeit): 12:17 Uhr

Magnitude: 1.9

Tiefe: 14 km

Spürbar: nein

Schäden erwartet: nein

Opfer erwartet: nein

Ursprung: tektonisch

Tsunami-Gefahr: nein

    Detailbeschreibung (optional, wird nicht veröffentlicht):

    Die hier gemachten Angaben dienen der möglichen Auswertung des beobachteten Erdbebens. Die Felder "Ort der Wahrnehmung" und "Deine Beschreibung" werden ggf. als Teil der Berichterstattung nach vorheriger Prüfung veröffentlicht. Mit Absenden der Erdbebenmeldung stimmst du diesen Verwendungszweck zu. Du kannst die Angaben jederzeit widerrufen. Bei Rückfragen wende dich bitte an den Seitenadministrator. Weitere generelle Hinweise zum Datenschutz findest du hier.

    Anti-Spam-Quiz:


    . .