Leichtes Erdbeben in Bottrop und Oberhausen

Bottrop – Im westlichen Ruhrgebiet wurde am Freitagabend um 21:24 Uhr ein leichtes Erdbeben verspürt. Es erreichte nach Angaben des belgischen Erdbebendienstes Magnitude 2.6. Sein Epizentrum wird, allerdings mit einer großen Unsicherheit, in der südlichen Kirchhellener Heide (Bottrop) verortet. Ähnlich sieht es der Hessische Erdbebendienst, der Magnitude 2.5 registrierte, das Epizentrum aber deutlich weiter östlich verortete.
Ursprung des Bebens ist das Bergwerk Prosper-Haniel. Die Erschütterungen wurden in Teilen von Bottrop und Oberhausen teils deutlich verspürt. Genauere Daten zum Beben von einem regionalen Erdbebendienst gibt es noch nicht.

Es ist das stärkste Erdbeben im Ruhrgebiet seit Mai 2016, als ein Beben der Stärke 3.3 weite Teile der westlichen Metropolregion erschüttert und einzelne Schäden verursacht hat. Grund für die Erdbeben dort sind die noch immer andauernden Arbeiten im Bergwerk. Durch den Steinkohleabbau werden Spannungen auf das umgebene Gestein aufgebaut, die sich in Form von leichten Erdbeben lösen können.

In den vergangenen Wochen hat es mehrfach kleine Erdbeben unter Magnitude 2 in Bottrop gegeben, wie die Ruhr-Universität registrierte. Zuletzt auch in einem südlicheren Bereich abseits der unbesiedelten Kirchhellener Heide am Abend des 6. Februar. Zuvor ist es mehrere Monate ruhig geblieben.

Update 11. Februar

Haben Sie dieses Erdbeben gespürt? Falls ja, teilen Sie uns dies bitte über das verlinkte / nebenstehende Meldeformular oder per Kommentar mit. Ihre Meldung hilft uns dabei, unsere Berichterstattung und die Auswertung von Erdbeben zu verbessern. Vielen Dank.

Zeugenmeldungen
Oberhausen-Sterkrade
Schwanken des Hauses (Intensität III)

Oberhausen
10.2. ca 21.25Uhr

Oberhausen
Leichtes schwanken kurz 3 Sekunden keine Geräusche (Intensität III)

Oberhausen
Ca. 21.25 Uhr. Ein leichtes Grummeln/Ricken.. ca. 3 Sekunden. Dann war alles vorbei. Das Haus hat leicht gewackelt, eine Art wie zittern. Sonst nichts passiert (Intensität III)

Bottrop-Grafenwald
Ich hielt mich im Erdgeschoss eines Restaurants auf und habe, bis ich diesen Bericht gelesen habe, gedacht, dass eine Person um- oder ein großer Gegenstand hingefallen wäre und wir lediglich die Schwingugen über den alten Holzboden zu spüren bekommen haben. (Intensität II)

Oberhausen
wir waren in der 1. Etage. Das Haus hat kurz gezittert. So als wenn außen eine Druckwelle vorbei gekommen wär. Oder als wenn jemand in der unteren Etage fest eine Tür zu schlägt. (Intensität II)

Oberhausen
Sehr kurz, aber schon ein deutliches Schwanken zu spüren! Die Gläser im Schrank haben geklirrt, aber sowohl Kinder als auch Hund haben weitergeschlafen!! (Intensität III)

Oberhausen
Das Haus hat sich deutlich bewegt (Intensität III)

Oberhausen-Tackenberg
Tackenberg war nix zu spüren. Meine zwei Seismographen liegen oben im Bett und schlafen. Kann also nicht so schlimm gewesen sein 


<

Allgemeine Informationen zu diesem Erdbeben:

Anzeige

Uhrzeit (Mitteleuropäische Zeit): 21:25 Uhr

Magnitude: 2.6

Tiefe: 1 km

Spürbar: ja

Haben Sie dieses Erdbeben gespürt?

Schäden erwartet: nein

Opfer erwartet: nein

Ursprung: induziert (Bergbau)

Tsunami-Gefahr: nein

Epizentrum:

Wenn Ihnen unsere Webseite gefällt, können Sie diese Arbeit mit einer Spende unterstützen. Weitere Infos dazu.

Weitere Informationen zu Erdbeben in Deutschland:

Liste aktueller Erdbeben in Deutschland

Liste historischer Erdbeben in Deutschland

Liste der Erdbebendienste in Deutschland


aktualisierter Text

The following two tabs change content below.
Jens ist 24 und studiert seit 2013 an der Ruhr-Uni Bochum Geowissenschaften. 2011 hat er mit einem privaten Erdbebenblog begonnen, aus dem sich später erdbebennews.de entwickelt hat. Er hat journalistische Erfahrungen und interessiert sich seit der Kindheit für Geologie, Meteorologie und Naturkatastophen.

Neueste Artikel von Jens Skapski (alle ansehen)

Ein Kommentar

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.