Kleines Erdbeben in Bad Reichenhall

Bad Reichenhall – Der Bayerische Erdbebendienst hat am frühen Freitagmorgen zwei kleine Erdbeben am Hochstaufen nördlich von Bad Reichenhall registriert. Die Beben um kurz nach halb zwei erreichten demnach Magnitude 1.2 und 0.4. Der Herd lag sehr oberflächennah, sodass nicht ausgeschlossen ist, dass das größere Erdbeben vereinzelt verspürt wurde.
Erdbeben am Hochstaufen sind meist eine Folge starker Niederschläge. Sie treten besonders häufig im späten Frühjahr (Mai, Juni) während und nach der Hauptphase der Schneeschmelze auf, aber auch nach Starkniederschlägen in den Sommer- und Herbstmonaten.
Allein am Donnerstag sind rund um den Hochstaufen teils über 30 Liter Regen pro m² gefallen, wie der Webseite „Kachelmannwetter“ zu entnehmen ist. Auch in den Tagen zuvor gab es starke Niederschläge. Weitere Erdbeben in den kommenden Tagen sind daher nicht auszuschließen.

Anzeige
.

Allgemeine Informationen zu diesem Erdbeben:

Uhrzeit (Mitteleuropäische Zeit): 5. Mai, 02:36 Uhr

Magnitude: 1.2

Tiefe: 0 km

Spürbar: unwahrscheinlich

Schäden erwartet: nein

Opfer erwartet: nein

Ursprung: Niederschlag

Tsunami-Gefahr: nein

    Detailbeschreibung (optional, wird nicht veröffentlicht):

    Die hier gemachten Angaben dienen der möglichen Auswertung des beobachteten Erdbebens. Die Felder "Ort der Wahrnehmung" und "Deine Beschreibung" werden ggf. als Teil der Berichterstattung nach vorheriger Prüfung veröffentlicht. Mit Absenden der Erdbebenmeldung stimmst du diesen Verwendungszweck zu. Du kannst die Angaben jederzeit widerrufen. Bei Rückfragen wende dich bitte an den Seitenadministrator. Weitere generelle Hinweise zum Datenschutz findest du hier.

    Anti-Spam-Quiz:


    .