Andauernder Erdbebenschwarm in Idaho

USA – Knapp neun Tage ist er schon alt, zeigt aber noch keine Spuren von Erschöpfung. Mit insgesamt 270 registrierten Erdbeben (Stand: 11. September, 15:40 Uhr MESZ) spielt sich im US-Bundesstaat Idaho zur Zeit ein recht großer Erdbebenschwarm ab. Der Beginn des Schwarmes am 2. September ging mit einem Beben der Stärke 5.3 einher, das auch jenseits der Staatsgrenzen zu spüren war, aber keine Schäden angerichtet hat. Es folgten weitere Beben in den Stunden danach, das stärkste mit Magnitude 4.5, bevor die Aktivität ein wenig zurückgegangen ist. Ein erneutes Aufleben erlebte der Schwarm an diesem Wochenende. Mit Magnitude 4.7 kam es am Sonntagvormittag (10 September, MESZ) zum zweitstärksten Beben. Stärke 4.6 und 4.5 folgten am Sonntagmittag und Montagnachmittag.

Der gesamte Erdbebenschwarm spielt sich in der Basin and Range Province ab. Ein Bereich in den Rocky Mountains, wo sich die Erdkruste dehnt, was zur Bildung von Grabenstrukturen führt, die besonders in Nevada stark ausgeprägt sind. Neben Nevada gehören auch Teile von Kalifornien, Oregon, Idaho, Wyoming, Utah und Arizona zu diesem geologischen Gebiet, in dem es häufig zu teils größeren Erdbeben kommt, die, so wie in diesem Fall, gelegentlich als Schwarm auftreten.

Ursprung des Erdbebenschwarmes sind Störungszonen nördlich des Bear Lakes nahe der Stadt Soda Springs. Zunächst kam es zur Aktivität unmittelbar am Ostrand der Stadt. Die neueren Erdbeben haben sich entlang der Störung um rund 15 Kilometer nach Süden verlagert, sodass inzwischen ein größeres Gebiet aktiv ist. Dabei liegen die Erdbebenherde in ca. 5 bis 10 Kilometern Tiefe, wie es für die Grabenstrukturen der Basin and Range Province üblich ist. Ein Zusammenhang mit möglicher vulkanischer Aktivität besteht nicht.
Wie bereits erwähnt hat der Erdbebenschwarm bislang nicht zu Schäden geführt, da die Region relativ dünn besiedelt ist. In den kommenden Tagen sind weitere Erdbeben wahrscheinlich. Auch größere sind nicht auszuschließen.

FAQ: Wie entstehen Erdbeben? Wann sind Erdbeben gefährlich? Wie kann ich mich schützen? Was sind Störungen, was sind Platten? Wichtige Begriffe erklärt

Allgemeine Informationen zu diesem Erdbeben:

Uhrzeit / Time (CET): Seit 2. September

Magnitude: bis M5.3

Tiefe / Depth: 5 bis 10 km

Spürbar / Felt: ja

Schäden erwartet / Damage expected: unwahrscheinlich

Opfer erwartet / Casualties expected: nein

Ursprung / Origin: tektonisch

Tsunami: nein

Quellen (Erdbebendienste) zu allen Erdbebendaten / List of global earthquake surveys

See also: The most complete compilation of earthquake losses and casualties: Earthquake Impact Database

Hast du dieses Erdbeben gespürt? Bitte teile deine Beobachtung (Formular einblenden)

    Detailbeschreibung (optional, wird nicht veröffentlicht):

    Die hier gemachten Angaben dienen der möglichen Auswertung des beobachteten Erdbebens. Die Felder "Ort der Wahrnehmung" und "Deine Beschreibung" werden ggf. als Teil der Berichterstattung nach vorheriger Prüfung veröffentlicht. Mit Absenden der Erdbebenmeldung stimmst du diesen Verwendungszweck zu. Du kannst die Angaben jederzeit widerrufen. Bei Rückfragen wende dich bitte an den Seitenadministrator. Weitere generelle Hinweise zum Datenschutz findest du hier.

    Anti-Spam-Quiz: