Moderates Erdbeben in Ningxia

China – Zum 24. Mal in diesem Jahr hat ein Erdbeben in China zu Gebäudeschäden geführt. Betroffen ist diesmal die Provinz Ningxia. Wie die chinesische Erdbebenbehörde registrierte, ereignete sich das Erdbeben in der Nacht zum Samstag im Süden der Provinz nahe der Millionenstadt Guyuan. Es erreichte demnach Magnitude 4.6. Als Folge des Erdbebens wurden nach ersten Meldungen des Katastrophenschutzes rund 100 Gebäude beschädigt. Teilweise stürzten Mauern und Deckenteile ein. Wie viele Menschen betroffen sind, ist noch nicht bekannt. Meldungen über Verletzte gibt es nicht. Eine alte Scheune, die durch das Erdbeben eingestürzt ist, stand zum Zeitpunkt des Vorfalls leer.

Anzeige
FAQ: Wie entstehen Erdbeben? Wann sind Erdbeben gefährlich? Wie kann ich mich schützen? Was sind Störungen, was sind Platten? Wichtige Begriffe erklärt

Allgemeine Informationen zu diesem Erdbeben:

Uhrzeit (Mitteleuropäische Zeit): 1. September, 21:30 Uhr

Magnitude: 4.6

Tiefe:

Spürbar: Ja

Schäden erwartet: Ja

Opfer erwartet: Nein

Ursprung: Tektonisch

Tsunami-Gefahr: Nein

Wenn Ihnen unsere Webseite gefällt, können Sie diese Arbeit mit einer Spende unterstützen. Weitere Infos dazu.

Quellen (Erdbebendienste) zu allen Erdbebendaten

Quellen zu Erdbebenschäden sind in der jeweiligen "Earthquake Impact Database" aufgeführt.