Starkes Erdbeben erschüttert Xinjiang

China – Ein starkes Erdbeben hat am Mittag (MESZ) den westen Chinas erschüttert. Der chinesische Erdbebendienst gibt die Stärke mit 5,7 an. Das Epizentrum lag in der dünn besiedelten Provinz Xinjiang in einem Gebirgszug am Nordrand des Tarim-Beckens. Die Epizentralregion ist unbewohnt. Südlich und westlich des Epizentrums befinden sich einige Siedlungen, in denen Schäden möglich sind.

Update: Der Katastrophenschutz berichtet am Sonntagabend, dass 55 Gebäude, darunter 50 Wohnhäuser, bei dem Erdbeben leicht beschädigt wurden.

Allgemeine Informationen zu diesem Erdbeben:

Anzeige

Uhrzeit (Mitteleuropäische Zeit): 12:11 Uhr

Magnitude: 5,7

Tiefe: 6km

Spürbar: ja

Haben Sie dieses Erdbeben gespürt?

Schäden erwartet: möglich

Opfer erwartet: nein

Ursprung: tektonisch

Tsunami-Gefahr: nein

Epizentrum:

Wenn Ihnen unsere Webseite gefällt, können Sie diese Arbeit mit einer Spende unterstützen. Weitere Infos dazu.

The following two tabs change content below.

Lukas Rentz

Lukas ist 19 und hat 2018 sein Abitur an einem Gymnasium in Alzey gemacht.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.