Erdbeben erschüttert Langwedel

Langwedel – In Niedersachsen hat sich in der Nacht zu Montag das bislang stärkste Erdbeben des Jahres ereignet. Wie auf seis-info.de registriert wurde, trat das Erdbeben um 01:13 Uhr auf und erreichte nach Angaben der Webseite Magnitude 2.7. Das Epizentrum des Erdbebens lag ca. 25 Kilometer südöstlich vom Bremer Stadtzentrum im Langwedeler Ortsteil Langwedelermoor.
Daten vom Erdbebendienst Niedersachsen zu diesem Ereignis gibt es zum Zeitpunkt dieser Veröffentlichung noch nicht.
Durch die Erschütterungen, die auch in der Umgebung zu spüren war, sind zahlreiche Menschen aus dem Schlaf gerissen worden. Dabei sind teilweise starke Erschütterungen verspürt worden. Auch die auf seis-info detektierte Schwinggeschwindigkeit von bis zu 1,3 mm/s ist relativ deutlich. Näher am Epizentrum dürften sogar höhere Werte erreicht worden sein. Das Schüttergebiet umfasste neben dem Stadtzentrum von Langwedel auch Teile der Kreisstadt Verden und wahrscheinlich auch Teile von Ottersberg. Näheres ist den unten stehenden Zeugenmeldungen zu entnehmen.

Haben Sie dieses Erdbeben gespürt? Falls ja, teilen Sie uns dies bitte über das verlinkte / nebenstehende Meldeformular oder per Kommentar mit. Ihre Meldung hilft uns dabei, unsere Berichterstattung und die Auswertung von Erdbeben zu verbessern. Vielen Dank.

Ursache des Erdbebens ist die Förderung von Erdgas im Raum Langwedel. Infolge dieser hat es in den vergangenen Jahren immer wieder kleine Erdbeben gegeben. Eines der stärksten der letzten Jahre trat am 22. April 2016 auf und erreichte Magnitude 3.2. Kleinere Schäden an über 100 Gebäuden wurden dadurch verursacht.
Zuletzt bebte es am 24. Februar 2017 mit Magnitude 2.2 bei Langwedel. Dabei erreichte das Erdbeben Intensität III. Das bisher stärkste Erdbeben in Niedersachsen in diesem Jahr wurde am 8. Juli nahe Emstek registriert und erreichte M2.3.

Anzeige

Im Vergleich zum Vorjahr hat es in Niedersachsen 2017 relativ schwache Erdbeben gegeben. Neun Ereignisse, davon drei über Magnitude zwei, wurden durch das vom Bundesverband Erdgas, Erdöl und Geoenergie e.V. betriebene Messnetzwerk seis-info registriert. Im Vorjahr wurden ebenfalls neun Erdbeben registriert, wovon allerdings sechs stärker als Magnitude zwei waren. In der Regel gelten Erdbeben ab Magnitude zwei als spürbar. Gerade bei induzierten Erdbeben in Niedersachsen, die in einer relativ geringen Tiefe von ca. 5 Kilometern auftreten, können aber auch schwächere Erdbeben

Zum Vergrößern bitte auf die Karte klicken

spürbar sein, so zum Beispiel das Erdbeben in Uchte (M1.3) im August 2017. Dahingegen können aber auch Beben über M2, deren Epizentrum in sehr dünn besiedelten Teilen des Landes liegt, von Anwohnern unbemerkt bleiben. Nebenstehende Karte zeigt die bisherigen Erdbeben (über M1) in Niedersachsen im Jahr 2017. Dunkelgrün markiert sind Beben mit Intensität II, hellgrün mit Intensität III. Graue Markierungen stellen nicht spürbare Ereignisse dar.

Update 08:27 Uhr

Update 09:34 Uhr
Die Bundesanstalt für Geowissenschaften und Rohstoffe (BGR) gibt das Erdbeben nach manueller Auswertung mit Magnitude 2.5 an und lokalisiert das Epizentrum im Verdener Ortsteil Walle.

Update 11:28 Uhr
Auch das Observatorium der BVEG hat die Daten des Erdbebens nun manuell angepasst. Unter anderem erfolgte eine Herabstufung des Ereignisses auf Magnitude 2.5. Die Lage des Epizentrums wurde nur minimal angepasst. Die niedrigere Magnitude passt besser zu unseren Beobachtungen des Schütterradius, der nur wenige Kilometer beträgt. Trotz der Herabstufung bleibt das Beben das stärkste in Niedersachsen seit 20 Monaten.

Update 11:51 Uhr

Zeugenmeldungen
Langwedel-Völkersen
Montag 01:20 nachts, 1 deutlicher Stoss, 2 – 3 kleinere Stösse, Dachstuhl knirscht, Vibrationen. ca. 30 Sekunden insgesamt.
Wohl wieder wegen der Erdgasförderung bei Völkersen / Langwedel wie schon zuvor die 2.x Beben. (Intensität IV)

Langwedel
Um 1:15 Uhr, Montag morgen. So stark, dass meine Frau und ich aufgewacht sind. (Intensität V)

Verden-Walle
Am 11.12.2017 un ca. 01:16 Uhr spürte ich ein deutliches Vibrieren, mein Bett bewegte sich und es knirschte plötzlich einiges in Haus.
Es entstand kein Schaden. (Intensität V)

Langwedel
11.12.17 1.15 Uhr
Deutliches Rumpeln , so dass man davon aufgewacht ist
Langwedel Gebiet Goldbachwiesen (Intensität IV)

Langwedel
Sehr starkes vibrieren meines Hauses (Intensität IV)

Verden-Walle
Obergeschoss eines 2 Familienhauses ,schafend,davon wach geworden ,Grollen ,Bett gewackelt (Intensität II)

Langwedel
Bett wackelte, Haus auch..sorge es beginnt zu bröckeln. War schon heftig. Erstmal vorhandene Baurisse begutachtet ob diese nich größer wurden… (Intensität V)

Langwedel
um 01:15 hörte ich ein grummeldes Geräusch und dann spürte ich ein schwingen des Gebäudes. (Intensität II)

Langwedel
Ca. Kurz nach 1 Uhr wurden wir durch ein dumpfes ,grollendes , rühtelndes Geräusch aus dem Schlaf gerissen mein Mann welcher sehr festen Schlaf hat wurde wach weil er der Meinung war jemand ist gegen unser Haus gefahren weil es nach seiner Meinug gewackelt hat . (Intensität IV)

Langwedel-Etelsen
Bin wach geworden, Geräusch, leichtes Schwanken schon mal vor dem Einschlafen, Katze saß wachsam im Bett (Intensität II)

Langwedel
Um 1.17 Uhr… dumpfes knallen und starke Vibrationen/ knarren im Haus ca 30 sek. (Intensität V)

Langwedel-Völkersen
Gegen 1:15 sitzend gespürt. Eine starke Vibration gefolgt von 3 kleineren. Die Wände haben gewackelt, die Fensterscheiben vibriert. Auch haben sich einzelne Gläser im Schrank verschoben. (Intensität IV)

Langwedel-Cluvenhagen
ca. 1:30 nachts, unter lautem grummeln hat das komplette Haus hat gewankt. Auf dem Sofa auf dem ich sass gefühlsmässig hin und her gerutsch. (Intensität V)

Langwedel
Am 11.12 gegen ca. 1:15 Uhr. Aufgewacht im Obergeschoss durch ein dumpfes, langanhaltenes Geräusch, so als würde ein Zug langsam am Haus vorbeifahren. Dann ein sehr starker Stoß durch das gesamte Haus, der das Bett und Dachstuhl erschüttern lies. War sehr deutlich zu vernehmen und zuhören. Alles zusammen gefühlt vielleicht 30 Sekunden. (Intensität V)

Langwedel-Holtebüttel
durch einen Erdstoß und das klappern vibrieren aufgewacht (Intensität IV)

Langwedel-Völkersen
1.12 UHR ein lauter Knall ,das ganze Haus hat vibriert. (Intensität II)

Langwedel
starkes Wackeln und Knarren im Bett, wovon ich aufgewacht bin, um 1.15 am 11.12.2017 (Intensität V)

Langwedel
Eher ein einzelner Knall, als ein Grollen. Keine Erdbeben typischen Schwankungen… (Intensität V)

Langwedel
In der Nacht vom 10.-11. Dezember um 1:14 Uhr. Lauter Knall und ein sehr deutlich spürbarer Erdstoß. Dachbalken knackten laut, Gegenstände vibrierten. (Intensität IV)

Langwedel
Ich saß auf der Couch im Wohnzimmer im 1. Stock hörte einen lauten Knall gefolgt von einem deutlich spürbaren Schwanken des Hauses (3-5 Sek total). Dabei hat das ganze Haus einen akkustisches Knarzen besonders entlang der Fensterfront zum Balkon wiedergegeben. Ich war mir sofort sicher es war ein Erdbeben. Im Vergleich zum stärksten Beben der letzten Jahre war der Knall etwas leiser sowie das Knarzen etwas geringer, zufälligerweise war ich da ebenfalls im gleichen Raum. (Intensität III)

Verden-Scharnhorst
ca. um 1.15 Uhr
Ein dumpfer Knall
1-2sek später klirrten die Gläser im Schrank (Intensität IV) 

Langwedel
Aus dem Schlaf gerissen. Extrem tieffrequentes Grollen. Türen sind zugeschnappt. (Intensität IV)

Langwedel
11.12.2017
Uhrzeit?
aus dem Schlaf erwacht
Boden hat leicht gebebt (Intensität III)

Langwedel-Daverden
Am 11.12 gegen ca. 1:15 Uhr. Ich habe im Obergeschoss geschlafen und bin durch ein Geräusch wie eine Explosion und einen starken Stoß aufgewacht ; hatte zuerst gedacht, unsere Heizung wäre explodiert oder es hätte einen Anschlag gegeben. Das gesamte Haus wurde erschüttert. Alles zusammen gefühlt vielleicht nur einige Sekunden. (Intensität V)

Langwedel
ca 1:15 Uhr. Sind vom Erbeben und einem leichten schwanken des Bettes aufgewacht. (Intensität III)

Langwedel-Daverden
Uhrzeit 1:13. Erst kurzes Grollen, dann leichtes Schwanken, Schlafzimmerschrank (1. Etage) hat Geräusche gemacht. Ich lag im Bett. Bin schon vor dem Grollen aufgewacht. (Keine Ahnung warum). War nicht ängstlich, weil es nicht das erste Beben war (und weil ich gläubig bin, also eh geborgen in Gottes Hand liege). Konnte recht zügig wieder einschlafen (Intensität III)

Langwedel
Von einem Knall und gleich folgender Vibration aufgewacht. Dumpfer Ton innerhalb des Hauses (Knirschen). (Intensität IV)

Langwedel
Um 1:15Uhr wurden wir aus dem Schlaf gerissen. Im ersten Moment dachte ich, dass ein Schneebrett vom Dach rutscht und aufs Terrassendach aufschlägt. Doch dann zitterte das ganze Haus,..ein dunkles Geräusch war zu hören. In Panik lief ich das ganze Haus ab und suchte nach Mauereinbrüchen und Schäden auf dem Dach.
Langsam reicht es uns in Langwedel..man sollte wegziehen.. (Intensität V)

Langwedel
von einem Geräusch, das sich anhörte als sei ein schwerer Güterzug mit Lagerschaden vorbei gefahren, wach geworden.
Konnte es nicht zuordnen, weil es sehr schnell vorbei ging und ich aus dem Schlaf gerissen wurde (Intensität IV)

Langwedel-Dahlbrügge
2 Knallgeräusche kurz hintereinander, Haus „kurz gerüttelt“ (Intensität III)

Langwedel-Daverden
Ein rollendes Geräusch
war zu vernehmen. Dann ging ein kurzer Ruck durchs Bett und das war es. (Intensität II)

Langwedel
11.12.17, 1:14 Uhr;
liegend; Aufenthalt im 1. Stock; Meine Reaktion: leicht erschrocken; Schäden z. Zt. nicht bekannt (Intensität II)

Langwedel-Cluvenhagen
Im Obergeschoß im Bett liegend (beim Einschlafen). Durch ein dumpfes Grummeln mit kurzem Nachhall aufgeschreckt. Dachte nach früheren Erfahrungen sofort an weiteres Erdbeben (Intensität III)

Langwedel-Dahlbrügge
11.12.2017 – 01.15 Uhr – sehr lauter, heftiger Knall (Intensität II)

Langwedel-Cluvenhagen
Eigentlich hat es sich mehr als Druckwelle angefühlt, so als ob irgendwo etwas riesiges umgefalle wäre bzw explodiert. (Intensität IV)

Verden-Walle
Um 01.14uhr rummste es kurz und danach ein kurzes Rollen. Vielleicht 2-3Sekunden.
Das Holz auf dem Dachboden knackte. (Intensität II)

Langwedel-Etelsen
11.12.2017 zwischen 1:00 Uhr und 1:30 Uhr. Ein dumpfes Grollen gehört. Hunde und Katze achtsam geworden. (Intensität II)

Langwedel-Cluvenhagen
Wir sind um kurz nach ein Uhr von einem Poltern wach geworden, es hörte sich an, als sei auf dem bewohnten Dachboden jemand aus dem Bett gefallen. Als wir aus dem Fenster sahen, befand sich ein Schneehaufen auf unserer Auffahrt der wohl vom Dach gerutscht war. Schäden haben wir noch nicht festgestellt, wir vermuten, dass unser Haus vibriert hat und dadurch der Schnee vom Dach gerutscht ist. (Intensität II)

Langwedel-Cluvenhagen
1.15 deutliches Grollen und Rumpeln Haus wackelte Möbel klapperten (Intensität II)

Verden-Walle
Starke Erschütterung, dumpfer Knall gegen 1.14 heute Nacht (Intensität II)

Langwedel
Kurz nach 01.Uhr wurde ich durch eine kleine und danach eine zweite starke Detonation aus dem Schlaf gerissen.Mein erster Gedanke, Erdbeben. Die Nacht war dann für mich gelaufen.Ich möchte gern wissen wie lange sich die Politik das noch bieten lässt.Aber sicherlich ist es so das der Profit über dem Wohl und der Sicherheit der Bevölkerung steht. (Intensität II)

Verden-Walle
Ich lag im Obergeschoss unseres Hauses im Bett, als ich von einem lauten Knall wach wurde. Zugleich bemerkte ich, dass das Haus vibrierte. Da ich das Ganze nicht richtig einordnen konnte und anschließend nichts mehr zu hören war, schaute ich nur noch auf die Uhr ( ca. 1.13 Uhr), drehte mich um und schlief weiter. (Intensität IV)

Langwedel
Im Bett liegend aber noch wach.
Lautes Grollen und Vibration (Intensität II)

Langwedel
Wegen starker Vibration bzw. „Wackeln“ wurde ich um 1.14 Uhr aus dem Schlaf gerissen. Die Schwingungen waren sehr deutlich, richtig beängstigend (Dachgeschoss, quasi 2. Stock). Nach einigen Sekunden endete es nach einem deutlichen Knall.
Ich bin aufgestanden weil ich dachte dass eventuell ein Auto gegen das Haus gefahren sei.
Ich habe bisher keine Schäden entdeckt, kann mir aber kaum vorstellen dass diese deutlichen Schwankungen keine Folgen haben. (Intensität V)

Verden-Dauelsen
Mo.11.12.2017 1.15Uhr
Bin durch einen lauten Knall
aufgewacht.Danach zitterten
die Fensterscheiben und die Möbel sowie der Fußboden wurden erschüttert.
Ein leichtes Schwanken des Dachgebälks waren zu spüren.
Sichtung eventueller Schäden noch nicht möglich,da diverse Schäden aus vorangegangenen Beben wegen zu niedriger Entschädigung seitens der DEA noch nicht vorgenommen werden konnten. (Intensität IV)

Langwedel-Daverden
Gegen ca. 01:13 Uhr gab es einen dumpfen lauten Knall und anschließend vibrierte und wackelte alles. Würden förmlich aus dem Bett gerüttelt. (Intensität IV)

Langwedel-Cluvenhagen
Bin durch einen lauten Knall um ca. 1.14 Uhr am 11.12.17 wach geworden. Hörte sich an, als ob die Haustür sehr laut zu geknallt wurde. Das ganze Haus bewegte sich. (Intensität III)

Langwedel-Cluvenhagen
Bin um 1:12 Uhr von einem dumpfen Grollen, einer Erschütterung mit kackenden Wänden im Haus wach geworden. (Intensität III)

Langwedel-Völkersen
Lauter Rumms, ohne Bewegung, 2-3 Sec später 2 leichte Erdstösse, die sich anfühlten, wie Druckwellen. Erlebt auf dem Sofa im EG. In beiden Aquarien haben die Fische verrückt gespielt. (Intensität III)

Verden-Walle
Gegen 1:16 Uhr von deutlichem Grollen und Erschütterungen wach geworden. Klirren im Obergeschoß der Gläser in der Vitrine. (Intensität III)

Allgemeine Informationen zu diesem Erdbeben:

Anzeige

Uhrzeit (Mitteleuropäische Zeit): 01:18 Uhr

Magnitude: 2,5

Tiefe:

Spürbar: Ja

Haben Sie dieses Erdbeben gespürt?

Schäden erwartet: nein

Opfer erwartet: Nein

Ursprung: Induziert (Erdgasförderung)

Tsunami-Gefahr: Nein

Epizentrum:

Wenn Ihnen unsere Webseite gefällt, können Sie diese Arbeit mit einer Spende unterstützen. Weitere Infos dazu.

Weitere Informationen zu Erdbeben in Deutschland:

Liste aktueller Erdbeben in Deutschland

Liste historischer Erdbeben in Deutschland

Liste der Erdbebendienste in Deutschland

The following two tabs change content below.
Jens ist 23, lebt in Bochum und studiert seit 2013 an der Ruhr-Universität Geowissenschaften. Nach dem Bachelor-Abschluss 2016 folgte das M.Sc. Studium der Geophysik.

Neueste Artikel von Jens Skapski (alle ansehen)

Ein Kommentar

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.