Moderates Erdbeben in Wales

Wales – Teile der Britischen Inseln wurden am Samstagnachmittag von einem moderaten Erdbeben erschüttert. Das Epizentrum des Erdbebens lag im Süden von Wales nördlich von Swanseas. Nach ersten Angaben des Geoforschungszentrum Potsdam erreichte das Beben Magnitude 4.9. Es ist eines der stärksten Erdbeben in Wales der vergangenen Jahrzehnten.
Die Erschütterungen waren in ganz Wales und auch in Teilen von England deutlich zu spüren, besonders rund um Bristol und in Cornwall. Nach Zeugenangaben beim EMSC waren schwache Erschütterungen unter anderem auch in Birmingham, Manchester, Nottingham und Plymouth zu spüren. Vereinzelt wurden solche auch in den Hochhäusern von London wahrgenommen. Das Schüttergebiet könnte auch Teile von Irland umfassen.
In der Nähe des Epizentrums ist mit kleineren Schäden zu rechnen. Besonders rund um Swansea, das nur wenige Kilometer vom Epizentrum entfernt liegt, war das Beben stark zu spüren und hier muss mit den größten Auswirkungen gerechnet werden.

Das letzte Erdbeben in Wales ähnlicher Stärke ereignete sich im Jahr 1990 und traf die Grenzregion zu England. Es erreichte damals Magnitude 5,1. Als Bishop’s Castle earthquake wurde es bekannt. Es verursachte zahlreiche Schäden rund ums Epizentrum. Kleinere Schäden hat es damals selbst in Manchester und Liverpool gegeben.

Haben Sie dieses Erdbeben gespürt? Falls ja, teilen Sie uns dies bitte über das verlinkte / nebenstehende Meldeformular oder per Kommentar mit. Ihre Meldung hilft uns dabei, unsere Berichterstattung und die Auswertung von Erdbeben zu verbessern. Vielen Dank.

Allgemeine Informationen zu diesem Erdbeben:

Anzeige

Uhrzeit (Mitteleuropäische Zeit): 15:31 Uhr

Magnitude: 4,9

Tiefe:

Spürbar: ja

Haben Sie dieses Erdbeben gespürt?

Schäden erwartet: ja

Opfer erwartet: nein

Ursprung: tektonisch

Tsunami-Gefahr: nein

Epizentrum:

Wenn Ihnen unsere Webseite gefällt, können Sie diese Arbeit mit einer Spende unterstützen. Weitere Infos dazu.

The following two tabs change content below.
Jens ist 24 und studiert seit 2013 an der Ruhr-Uni Bochum Geowissenschaften. 2011 hat er mit einem privaten Erdbebenblog begonnen, aus dem sich später erdbebennews.de entwickelt hat. Er hat journalistische Erfahrungen und interessiert sich seit der Kindheit für Geologie, Meteorologie und Naturkatastophen.

Neueste Artikel von Jens Skapski (alle ansehen)

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.