Starkes Erdbeben im Nordosten Chinas beschädigt tausende Gebäude

China – Nahe der Chinesischen Stadt Songyuan in der Provinz Jilin hat sich am Sonntagabend (Montag, 01.50 Uhr Ortszeit) ein starkes Erdbeben ereignet. Nach ersten Angaben des Geoforschungszentrums Potsdam erreichte das Beben Magnitude 4.8. Das Epizentrum lag demnach 35 Kilometer nordwestlich von Songyuan nahe der Grenze zur Nachbarprovinz Heilongjiang. Der Chinesische Erdbebendienst (CEIC) gibt zunächst Magnitude 5.7 an, was aber noch nicht manuell bestätigt ist. Erste Auswertungen der Webseite ALomax ergeben Magnitude 5.3.
Besonders in Songyuan und Umgebung war das Erdbeben deutlich bis stark zu spüren. Das Schüttergebiet umfasst auch die rund 170 Kilometer entfernte Millionenstadt Harbin, wo besonders in den höheren Stockwerken der Gebäude leichte Erschütterungen wahrgenommen wurden.

Facebook

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Facebook.
Mehr erfahren

Beitrag laden


Die Epizentralregion in Heilongjiang und Jilin ist relativ dicht besiedelt. Entsprechend kann es vor allem in den kleineren Städten nahe des Epizentrums zu größeren Schäden kommen. Im Juli 2017 hat ein Beben der Stärke 4.9 in der Region rund 6000 Gebäude beschädigt. Dabei wurde eine Person verletzt.

Update 28. Mai, 11:40 Uhr
Das Erdbeben hat in der Nähe des Epizentrums wie erwartet zu schweren Gebäudeschäden geführt. Erste offizielle Meldungen sprechen von mindestens 1500 beschädigten Gebäuden, wovon mindestens 200 schwer beschädigt oder zerstört wurden. Verletzt wurde niemand. Die Regierung hat für die betroffenen Familien Notunterkünfte bereitgestellt.

Update 21:23 Uhr
Die Chinesischen Behörden melden, dass infolge des Erdbebens rund 5000 Gebäude beschädigt wurden. Mindestens 803 erlitten schwere Schäden oder stürzten komplett ein. Verletzt wurde bei dem Erdbeben niemand. Der Katastrophenschutz hat Hilfsgüter für hunderte betroffene Bewohner bereitgestellt.

Zeugenmeldungen
Changchun
Leichtes schwanken ca 1 Minute (Intensität II)

Changchun
Nachts um 1:50h wackelt für etwa 3 Sekunden das Haus. Erwachsene werden wach. Kinder schlafen weiter. Keine Geräusche von draussen oder Gegenständen im Haus. (Intensität III)

Changchun
Komplettes Wohnhaus gewackelt. (Intensität V)

.

FAQ: Wie entstehen Erdbeben? Wann sind Erdbeben gefährlich? Wie kann ich mich schützen? Was sind Störungen, was sind Platten? Wichtige Begriffe erklärt

Allgemeine Informationen zu diesem Erdbeben:

Uhrzeit / Time (CET): 19:50 Uhr

Magnitude: 5,1

Tiefe / Depth:

Spürbar / Felt: ja

Schäden erwartet / Damage expected: ja

Opfer erwartet / Casualties expected: unwahrscheinlich

Ursprung / Origin: tektonisch

Tsunami: nein

Quellen (Erdbebendienste) zu allen Erdbebendaten / List of global earthquake surveys

See also: The most complete compilation of earthquake losses and casualties: Earthquake Impact Database

Erdbebennews hat den Betrieb zum 19. Juli 2021 eingestellt. Zeugenmeldungen werden nicht mehr entgegengenommen.