Erdbeben beschädigt Schule in Assam – Mehrere Schüler verletzt

Indien – Im Nordosten Indiens hat sich am Montag ein moderates Erdbeben ereignet. Die Meteorologiebehörde in Neu Delhi gibt das Beben mit Magnitude 5.1 an. Das United States Geological Survey (USGS) registrierte Magnitude 4.9.
Betroffen vom Beben ist der Bundesstaat Assam im Tal des Brahmaputra Flusses. Das Epizentrum lag demnach rund 100 Kilometer östlich von Guwahati, der größten Stadt Assams. Dort und in anderen Teilen von Assam und benachbarter Staaten waren die Erschütterungen deutlich zu spüren. An vielen Orten rannten Menschen in Panik aus ihren Häusern. Auch in Teilen von Bangladesch und Bhutan waren die Erschütterungen zu spüren.
In der Stadt Mangaldoi westlich des Epizentrums führte das Beben zu Schäden. In einer neu gebauten Schule stürzten infolge der Erschütterungen teile des Fußbodens ein. Mehrere Schüler, die sich zur Zeit des Bebens im betroffenen Klassenraum aufgehalten haben, wurden bei dem Vorfall verletzt. Einer von ihnen musste in einem Krankenhaus behandelt werden.

.

FAQ: Wie entstehen Erdbeben? Wann sind Erdbeben gefährlich? Wie kann ich mich schützen? Was sind Störungen, was sind Platten? Wichtige Begriffe erklärt

Allgemeine Informationen zu diesem Erdbeben:

Uhrzeit / Time (CET): 11. Juni, 06:53 Uhr

Magnitude: 4,9

Tiefe / Depth:

Spürbar / Felt: ja

Schäden erwartet / Damage expected: ja

Opfer erwartet / Casualties expected: nein

Ursprung / Origin: tektonisch

Tsunami: nein

Quellen (Erdbebendienste) zu allen Erdbebendaten / List of global earthquake surveys

See also: The most complete compilation of earthquake losses and casualties: Earthquake Impact Database

Erdbebennews hat den Betrieb zum 19. Juli 2021 eingestellt. Zeugenmeldungen werden nicht mehr entgegengenommen.