Erdbeben erschüttert Los Angeles

USA – Im östlichen Stadtgebiet von Los Angeles hat sich in der Nacht (MESZ) ein moderates Erdbeben ereignet. Das United States Geological Survey (USGS) lokalisiert das Epizentrum nahe der Stadt San Dimas, rund 40 Kilometer vom Zentrum von Los Angeles entfernt. Demnach erreichte das Erdbeben Magnitude 4.4. Die Herdtiefe lag bei 6 Kilometern.
Im gesamten Stadtgebiet von Los Angeles waren die Erschütterungen deutlich zu spüren. Aufgrund der recht geringen Magnitude ist allerdings nicht mit Schäden zu rechnen.
Das Erdbeben ereignete sich an einer unbenannten, kleinen Blattverschiebung (strike-slip) parallel zur San Andreas Fault im Bereich zum Übergang in die Sierra Madre Fault Zone, eine der Überschiebungen, die das Los Angeles Becken im Norden begrenzen.

Anzeige
FAQ: Wie entstehen Erdbeben? Wann sind Erdbeben gefährlich? Wie kann ich mich schützen? Was sind Störungen, was sind Platten? Wichtige Begriffe erklärt

Allgemeine Informationen zu diesem Erdbeben:

Uhrzeit (Mitteleuropäische Zeit): 04:33 Uhr

Magnitude: 4.4

Tiefe: 6 km

Spürbar: ja

Schäden erwartet: nein

Opfer erwartet: nein

Ursprung: tektonisch

Tsunami-Gefahr: nein

Wenn Ihnen unsere Webseite gefällt, können Sie diese Arbeit mit einer Spende unterstützen. Weitere Infos dazu.

Quellen (Erdbebendienste) zu allen Erdbebendaten

Quellen zu Erdbebenschäden sind in der jeweiligen "Earthquake Impact Database" aufgeführt.