Leichtes Erdbeben in Landesbergen

Anzeige

Loccum – Erneut hat sich in Niedersachsen ein leichtes Erdbeben ereignet. Wie das seismische Messsystem des BVEG seis-info.de am Dienstagvormittag registrierte, lag das Epizentrum des Erdbebens nahe der Grenze zu Nordrhein-Westfalen im Bereich der Gemeinde Loccum. Eine genaue Lokalisierung steht noch aus. Demnach erreichte das Beben Magnitude 2.1. Die Registrierungen sind allerdings vorläufig und können nach manueller Überprüfung korrigiert werden.
Das Beben wurde um 10:44 Uhr registriert. Loccum liegt im Landkreis Nienburg an der Weser etwa 40 Kilometer westlich von Hannover. Im nahe gelegenen Uchte wurde im August mit Magnitude 3.0 ein deutlich spürbares Beben verzeichnet.
Zur Zeit liegen keine Wahrnehmungsmeldungen zum heutigen Beben vor. Es ist noch unklar, ob es sich um ein natürliches oder ein induziertes Erdbeben (durch Erdgasförderung oder Steinkohlebergbau) handelt. Die nächst gelegenen Erdgasfelder sind Husum nördlich von Steinhuder Meer sowie Uchte. Im nahe gelegenen Münchehagen wurde bis in die 60er Jahre Steinkohle abgebaut.

Update 12:39 Uhr
Seis-info hat inzwischen das Epizentrum genauer lokalisiert. Demnach lag es nahe des Ortes Brokeloh in der Gemeinde Landesbergen, etwa 11 Kilometer nordöstlich von Loccum. Das Beben erreichte Magnitude 2.1. Ein Zusammenhang mit der Erdgasförderung (Feld Husum) scheint wahrscheinlich.

wird aktualisiert, sobald weitere Informationen verfügbar sind.

Anzeige

FAQ: Wie entstehen Erdbeben? Wann sind Erdbeben gefährlich? Wie kann ich mich schützen? Was sind Störungen, was sind Platten? Wichtige Begriffe erklärt

Allgemeine Informationen zu diesem Erdbeben:

Uhrzeit: 2. Oktober 10:44 Uhr

Magnitude: 2.1

Tiefe:

Spürbar: wahrscheinlich

Schäden erwartet: nein

Opfer erwartet: nein

Ursprung: induziert (Erdgasförderung)

Tsunami-Gefahr: nein

Quellen (Erdbebendienste) zu allen Erdbebendaten

Quellen zu Erdbebenschäden sind in der jeweiligen "Earthquake Impact Database" aufgeführt.

    Sie haben ein Erdbeben gespürt? Teilen Sie uns bitte Ihre Beobachtungen mit. Bitte geben Sie auch Zeitpunkt (Datum, Uhrzeit) und wenn möglich Intensität und Auswirkungen des Erdbebens (Schäden, bewegte Objekte etc.) an.
    Ihre persönlichen Daten werden nicht veröffentlicht oder weitergegeben!
    Siehe auch: Warum sammeln wir Zeugenmeldungen? und: Wann werden Zeugenmeldungen veröffentlicht??

    Hier finden Sie nach Abschicken Ihrer Meldung weitere Informationen zum verspürten Ereignis.

    Name*

    Ort / Stadt, wo Sie das Erdbeben verspürt haben*

    E-Mailadresse

    Adresse, wo Sie das Erdbeben verspürt haben

    Intensität, EMS 98 geschätzt*

    Zeit, wann Sie das Erdbeben verspürt haben

    Beschreiben Sie ihre Wahrnehmungen

    Hinweis: Mit * markierte Felder müssen ausgefüllt werden