Das Tollhausen-Erdbeben 1878

Archiv – Eines der stärksten westdeutschen Beben seit Jahrzehnten traf den Ort Tollhausen bei Düren in der Nähe des heutigen Braunkohletagebaus Hambach. Die Magnitude wird auf 5.6 geschätzt, womit es ähnlich stark war wie das Erdbeben von Roermond, das sich über ein Jahrhundert später ereignete. Es kam infolge des Bebens an vielen Orten im Rheinland, auch in Köln, zu Gebäudeschäden. Ein Mensch starb, zahlreiche weitere wurden verletzt. Das Erdbeben war in weiten Teilen von Westdeutschland, Belgien, den Niederlanden und im Nordosten von Frankreich spürbar.

Die Intensitätsverteilung (ShakeMap):

Anzeige

Allgemeine Informationen zu diesem Erdbeben:

Uhrzeit (Mitteleuropäische Zeit): 26. August 1878, 9:00 Uhr

Magnitude: 5.6

Tiefe: 9 km

Maximalintensität (geschätzt): VIII

Schütterradius (geschätzt): 350 km

Schäden erwartet: ja

Ursprung: tektonisch

Lage des Epizentrums

OpenStreetMap

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von OpenStreetMap Foundation.
Mehr erfahren

Karte laden


Größere Karte anzeigen

Übersicht der aktuellen Erdbeben in Deutschland (mit Links zu Erdbebendiensten)

"Erdbeben in Deutschland" auf Facebook.

Quellen (Erdbebendienste) zu allen Erdbebendaten

Quellen zu Erdbebenschäden sind in der jeweiligen "Earthquake Impact Database" aufgeführt.

Erdbebennews hat den Betrieb zum 19. Juli 2021 eingestellt. Zeugenmeldungen werden nicht mehr entgegengenommen.