Leichtes Erdbeben in Lenggries

Lenggries – Erneut hat sich in der Nacht zu Dienstag ein leichtes Erdbeben am nördlichen Alpenrand ereignet. Diesmal lag das Epizentrum des Erdbebens im bayerischen Landkreis Bad Tölz – Wolfratshausen, etwa 50 Kilometer südlich von München. Nach Angaben der Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik (ZAMG) erreichte das Erdbeben Magnitude 2.2. Die Herdtiefe lag bei rund 15 Kilometern.
Aufgrund der Tageszeit könnte das Beben trotz der recht großen Tiefe schwach in der Epizentralregion bei Lenggries verspürt worden sein. Entsprechende Meldungen liegen jedoch nicht vor. Schäden infolge des Bebens sind auf jeden Fall nicht zu erwarten.

Anzeige

Update: Mehrere Zeugen meldeten uns inzwischen, dass das Beben in Teilen von Lenggries deutlich verspürt wurde (siehe Meldungen unten)

.

Erdbeben in den Alpen gehen auf die tektonischen Prozesse zurück, die auch das Gebirge entstehen ließen. Zahlreiche größere Störungszonen verlaufen entlang der Gebirgskette und führen immer wieder zu kleineren Beben. Das heutige Erdbeben steht nicht in Verbindung mit dem Beben bei Kufstein vor einigen Tagen.

Zeugenmeldungen
Lenggries – Anger
29.10.19 um 00:27uhr
Im Bett liegend
Bett wackelte und Teile die auf meiner Kommode lagen fielen herunter.. Dies bestätigt sogar eine WhatsApp Nachricht..
War ganz angenehm…gerne wieder (Intensität V)

Lenggries – Winks
aufgewacht durch kurze Erschütterung, Bett im 1. Stock eines alten Bauernhauses hat vibriert (Intensität IV)

Allgemeine Informationen zu diesem Erdbeben:

Uhrzeit (Mitteleuropäische Zeit): 29. Oktober, 00:26 Uhr

Magnitude: 00:26 Uhr

Tiefe: 15km

Maximalintensität (geschätzt): nicht spürbar, maximal II

Schütterradius (geschätzt): -

Schäden erwartet: nein

Ursprung: tektonisch

Lage des Epizentrums

OpenStreetMap

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von OpenStreetMap Foundation.
Mehr erfahren

Karte laden


Größere Karte anzeigen

Übersicht der aktuellen Erdbeben in Deutschland (mit Links zu Erdbebendiensten)

"Erdbeben in Deutschland" auf Facebook.

Quellen (Erdbebendienste) zu allen Erdbebendaten

Quellen zu Erdbebenschäden sind in der jeweiligen "Earthquake Impact Database" aufgeführt.

    Detailbeschreibung (optional, wird nicht veröffentlicht):

    Die hier gemachten Angaben dienen der möglichen Auswertung des beobachteten Erdbebens. Die Felder "Ort der Wahrnehmung" und "Deine Beschreibung" werden ggf. als Teil der Berichterstattung nach vorheriger Prüfung veröffentlicht. Mit Absenden der Erdbebenmeldung stimmst du diesen Verwendungszweck zu. Du kannst die Angaben jederzeit widerrufen. Bei Rückfragen wende dich bitte an den Seitenadministrator. Weitere generelle Hinweise zum Datenschutz findest du hier.

    Anti-Spam-Quiz:


    Erdbebennews hat den Betrieb zum 19. Juli 2021 eingestellt. Zeugenmeldungen werden nicht mehr entgegengenommen.