Erdbeben erschüttert China und Vietnam: Ein Todesopfer

China / Vietnam – In der Grenzregion der chinesischen Provinz Guangxi und der vietnamesischen Provinz Cao Bang hat sich in der Nacht zu Montag (MEZ) ein moderates Beben ereignet. Nach Angaben des Chinesischen Erdbebendienstes (CEIC) erreichte das Erdbeben Magnitude (Ms) 5.2. Vietnamesische Behörden ermittelte Lokalmagnitude (ML) 5.4, das United States Geological Survey nach manueller Überprüfung Mw5.0.

Anzeige

Das Erdbeben war in weiten Teilen beider betroffener Provinzen zu spüren, unter anderem in der chinesischen Millionenstadt Nanning, aber auch in Hanoi. In der Epizentralregion kam es infolge des Erdbebens zu einigen Schäden an Gebäuden und zahlreichen Erdrutschen.
Herabstürzende Gesteinsmassen führten auf beiden Seiten der Grenze zu Verlusten. In China wurde ein Mann von einem Erdrutsch begraben und getötet. Mindestens vier weitere Menschen wurden leicht verletzt, als ein weiterer Erdrutsch auf einer Hauptverkehrsstraße niederging. Zudem kam es zu Schäden an Straßen, Autos und zu Stromausfällen. Der chinesische Katastrophenschutz überprüft zur Zeit die Auswirkungen auf Gebäude. In zahlreichen Häusern führte das Erdbeben zu Rissen in Wänden. Genaueres wird im Laufe des Tages bekanntgegeben werden.

Auch in Vietnam werden die Schäden an Gebäuden noch überprüft. Erdrutsche führten auch hier zur Sperrung von Straßen. Durch Felsbrocken kam es zudem zu Schäden an landwirtschaftlichen Nutzflächen und geparkten Autos. Meldungen über Verletzte liegen nicht vor.

Anzeige
Anzeige

Allgemeine Informationen zu diesem Erdbeben:

Uhrzeit (Mitteleuropäische Zeit): 25. November, 2:18 Uhr

Magnitude: 5.0

Tiefe: 10 bis 12 km

Spürbar: ja

Schäden erwartet: ja

Opfer erwartet: ja

Ursprung: tektonisch

Tsunami-Gefahr: nein

Wenn Ihnen unsere Webseite gefällt, können Sie diese Arbeit mit einer Spende unterstützen. Weitere Infos dazu.

Haben Sie ein Erdbeben gespürt? Falls ja, teilen Sie uns dies bitte über das unten stehende Kontaktformular mit. Bitte geben Sie auch Zeitpunkt (Datum, Uhrzeit) und wenn möglich Intensität und Auswirkungen des Erdbebens (Schäden, bewegte Objekte etc.) an. Um Doppelzählungen zu vermeiden, schicken Sie für jedes Erdbeben bitte maximal eine Meldung ab. Vielen Dank.
Ihre persönlichen Daten werden nicht veröffentlicht.
Siehe auch: Warum sammeln wir Zeugenmeldungen? und: Wann werden Zeugenmeldungen veröffentlicht??

Ihr Name / Pseudonym*

Ort / Stadt, wo Sie das Erdbeben verspürt haben*

Ihre E-Mailadresse

Adresse, wo Sie das Erdbeben verspürt haben

Intensität, EMS 98 geschätzt*

Beschreiben Sie Ihre Wahrnehmungen so ausführlich, wie Sie möchten*

Hinweis: Mit * markierte Felder müssen ausgefüllt werden

0 0 vote
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments