Kleine Erdbebenserie in Bonn

Bonn – Mehrere kleine Erdbeben haben sich in der vergangenen Nacht im Süden von Bonn ereignet. Das stärkste dieser Erdbeben wurde vom Erdbebendienst Südwest um 23:34 Uhr registriert und erreichte demnach Magnitude 1.9. Demnach lag das Epizentrum in Röttgen. Das Hessische Landesamt für Naturschutz, Umwelt und Geologie (HLNUG) ermittelte zunächst Magnitude 2.2. und lokalisiert das Epizentrum etwas weiter östlich in Richtung Bad Godesberg. Zur Herdtiefe der Erdbeben gibt es noch keine genauen Daten: Automatische Lösungen des HLNUG ermittelten eine geringe Tiefe, dies ebenfalls für die zwei weiteren Erdbeben, die folgten. Nach vier Minuten kam es zu einem weiteren mit Magnitude 1.6 sowie um um 3:42 Uhr mit Magnitude 1.8 (HLNUG-Daten). Möglich ist, dass weitere noch kleinere Beben auftraten, die nicht automatisch erfasst werden konnten.
Sollte sich die geringe Herdtiefe bestätigen, könnten die Erdbeben in unmittelbarer Nähe des zum Epizentrum schwach verspürt worden sein. Entsprechende Meldungen liegen allerdings nicht vor.

Anzeige

 

Erst am 21. März kam es im nahe gelegenen Meckenheim zu einem Beben mit Magnitude 2.1, das auch im Süden von Bonn verspürt wurde. Es ist möglich, dass sich die aktuelle Erdbebenserie in Bonn fortsetzt und es in den nächsten Stunden zu weiteren Beben kommt.
In NRW wurden in diesem Jahr bereits 34 Erdbeben über Magnitude 1 aufgezeichnet (drei spürbare), davon allerdings nur acht, die nicht im Zusammenhang mit Bergbau stehen.

Update 06:32 Uhr
Der Belgische Erdbebendienst (KOB) hat das erste Erdbeben nach manueller Auswertung auf Magnitude 2.0 gesetzt und lokalisiert das Epizentrum in Röttgen.

Anzeige

Update 14:15 Uhr
Wie der Geologische Dienst NRW am Vormittag bekannt gab, kam es im Rahmen der Erdbebenserie zu insgesamt sieben kleinen Beben. Neben den drei zuvor genannten mit Magnitude 2.0, 1.3 und 1.6 gab es mehrere kleinere mit 0.5, 0.8, 0.6 und 1.0 innerhalb weniger Minuten kurz vor Mitternacht. Neue Erdbeben am Montag wurden zunächst nicht registriert.

Zeugenmeldungen
Rheinbreitbach

Guten Tag. Ich habe das Erdbeben um 3.42 Uhr gespürt. Ich bin momentan mit meinem Wohnwagen in Rheinbreitbach direkt am Rhein. Ich bin aufgewacht und es war wie ein Grollen zu hören und hat vibriert. Ich dachte was muss das für ein riesen Schiff auf dem Rhein sein. (Intensität IV)

Mechernich-Satzvey
Zwischen 23.30 und 23.45 Uhr bin ich davon geweckt worden, dass das Haus geruckelt hat. Es fühlte sich , als hätte jemand dem Haus einen leichten Stoß versetzt (Intensität III)

Haben Sie dieses Erdbeben gespürt?

Allgemeine Informationen zu diesem Erdbeben:

Uhrzeit (Mitteleuropäische Zeit): 07. Juni 2020, 23:34 Uhr

Magnitude: 2.0

Tiefe: 15 km

Maximalintensität (geschätzt): -

Schütterradius (geschätzt): -

Schäden erwartet: nein

Ursprung: tektonisch

Wenn Ihnen unsere Webseite gefällt, können Sie diese Arbeit mit einer Spende unterstützen. Weitere Infos dazu..

Übersicht der aktuellen Erdbeben in Deutschland (mit Links zu Erdbebendiensten)

"Erdbeben in Deutschland" auf Facebook.

Haben Sie ein Erdbeben gespürt? Falls ja, teilen Sie uns dies bitte über das unten stehende Kontaktformular mit. Bitte geben Sie auch Zeitpunkt (Datum, Uhrzeit) und wenn möglich Intensität und Auswirkungen des Erdbebens (Schäden, bewegte Objekte etc.) an. Um Doppelzählungen zu vermeiden, schicken Sie für jedes Erdbeben bitte maximal eine Meldung ab. Vielen Dank.
Ihre persönlichen Daten werden nicht veröffentlicht.
Siehe auch: Warum sammeln wir Zeugenmeldungen? und: Wann werden Zeugenmeldungen veröffentlicht??

Ihr Name / Pseudonym*

Ort / Stadt, wo Sie das Erdbeben verspürt haben*

Ihre E-Mailadresse

Adresse, wo Sie das Erdbeben verspürt haben

Intensität, EMS 98 geschätzt*

Beschreiben Sie Ihre Wahrnehmungen so ausführlich, wie Sie möchten*

Hinweis: Mit * markierte Felder müssen ausgefüllt werden

 

Kommentar hinterlassen