Leichtes Erdbeben im Südwesten von Ungarn

Ungarn – Nahe der ungarisch-kroatischen Grenze hat sich am Mittwochnachmittag ein leichtes Erdbeben ereignet. Wie der Erdbebendienst in Budapest mitteilte lag das Epizentrum im Komitat Somogy, etwa 40 Kilometer südlich vom Plattensee. Das Beben erreichte Magnitude 3.5. Zur Herdtiefe gibt es keine genauen Angaben.
In der Umgebung des Epizentrums wurden die Erschütterungen deutlich verspürt, wie der Erdbebendienst angibt. Das Schüttergebiet könnte auch Teile von Kroatien umfasst haben.
Kleinere Schäden an ländlichen Gebäuden in unmittelbarer Nähe des Epizentrums sind möglich. Frühere Beben in Ungarn haben auch bei geringer Stärke häufig zu kleinen Schäden geführt.

.

FAQ: Wie entstehen Erdbeben? Wann sind Erdbeben gefährlich? Wie kann ich mich schützen? Was sind Störungen, was sind Platten? Wichtige Begriffe erklärt

Allgemeine Informationen zu diesem Erdbeben:

Uhrzeit / Time (CET): 3. Juni, 17:51 Uhr

Magnitude: 3.5

Tiefe / Depth: 10 km

Spürbar / Felt: ja

Schäden erwartet / Damage expected: möglich

Opfer erwartet / Casualties expected: nein

Ursprung / Origin: tektonisch

Tsunami: nein

Quellen (Erdbebendienste) zu allen Erdbebendaten / List of global earthquake surveys

See also: The most complete compilation of earthquake losses and casualties: Earthquake Impact Database

Erdbebennews hat den Betrieb zum 19. Juli 2021 eingestellt. Zeugenmeldungen werden nicht mehr entgegengenommen.