Leichtes Erdbeben in Seefeld

Österreich – Ein leichtes Erdbeben hat am Mittwochnachmittag Teile von Tirol erschüttert. Nach Angaben der Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik (ZAMG) erreichte das Erdbeben Magnitude 2.7. Das Epizentrum lag demnach nahe Seefeld rund 15 Kilometer westlich von Innsbruck. Es ereignete sich in einer Tiefe von nur rund 5 Kilometern. Eine manuelle Überprüfung der Daten steht noch aus.
Das Erdbeben dürfte rund um Seefeld und angrenzenden Teilen des Inntals, eventuell auch in den westlichsten Teilen von Innsbruck, deutlich verspürt worden sein. Schäden sind nicht zu erwarten.

Anzeige

Erdbeben in Seefeld

FAQ: Wie entstehen Erdbeben? Wann sind Erdbeben gefährlich? Wie kann ich mich schützen? Was sind Störungen, was sind Platten? Wichtige Begriffe erklärt

Allgemeine Informationen zu diesem Erdbeben:

Uhrzeit (Mitteleuropäische Zeit): 29. Juli, 16:24 Uhr

Magnitude: 2.7

Tiefe: 5 km

Spürbar: ja

Schäden erwartet: nein

Opfer erwartet: nein

Ursprung: tektonisch

Tsunami-Gefahr: nein

Wenn Ihnen unsere Webseite gefällt, können Sie diese Arbeit mit einer Spende unterstützen. Weitere Infos dazu.

Quellen (Erdbebendienste) zu allen Erdbebendaten

Quellen zu Erdbebenschäden sind in der jeweiligen "Earthquake Impact Database" aufgeführt.