Zwei neue Erdbeben bei Gernsheim

Nahe Gernsheim im Süden von Hessen hat sich am Donnerstagabend (09. Juli) erneut ein leichtes Erdbeben ereignet. Es erreichte nach erster vorläufiger Meldung des hessischen Erdbebendienstes (HLNUG) Magnitude 2.1. Bisher liegt eine Zeugenmeldung aus Gernsheim vor. Bereits in den vergangenen Monaten hat es mehrfach leichte, zum teil spürbare, Erdbeben nahe Gernsheim im Landkreis Groß-Gerau gegeben.

Anzeige

Update 10. Juli:
Ein weiteres Erdbeben hat sich am Freitagmorgen um 5:38 Uhr ereignet. Nach manuellen Auswertungen des HLNUG war dieses Beben mit Magnitude 2.3 nochmals stärker als das Beben am Vorabend, welches inzwischen auf Magnitude 1.9 korrigiert wurde. Das zweite Beben wurde in Gernsheim und auch einigen umliegenden Orten, darunter Alsbach-Hähnlein, schwach verspürt.

Insgesamt steigt die Zahl der Erdbeben (ab Magnitude 1) in Gernsheim damit auf 22 im Jahr 2020. Mindestens neun dieser Erdbeben konnten vereinzelt schwach verspürt werden.

Anzeige
Haben Sie dieses Erdbeben gespürt?

Zeugenmeldungen:
Gernsheim:
09.07.2020 23:07: Ich meine ein leichtes Erdbeben gespürt zu haben. Sitze auf dem Balkon und der Boden hat tieffrequent gebebt. Geschätzt vielleicht max. eine 2.0 auf der Richterskala. (Intensität II)

Gernsheim:
Gegen 23:00 Uhr ein tiefes Grollen mit deutlicher Vibration im Haus gespürt. (Intensität IV)

Hähnlein
Tiefes Rumpeln um 5:38 als rolle ein Bagger an. 3 Sekunden lang. (Intensität II)

FAQ: Wie entstehen Erdbeben? Wann sind Erdbeben gefährlich? Wie kann ich mich schützen? Was sind Störungen, was sind Platten? Wichtige Begriffe erklärt

Allgemeine Informationen zu diesem Erdbeben:

Uhrzeit (Mitteleuropäische Zeit): 9. und 10. Juli, 23:06 und 5:38 Uhr

Magnitude: 1.9 und 2.3

Tiefe: ca 12 Kilometer

Spürbar: ja

Schäden erwartet: nein

Opfer erwartet: nein

Ursprung: tektonisch

Tsunami-Gefahr: nein

Wenn Ihnen unsere Webseite gefällt, können Sie diese Arbeit mit einer Spende unterstützen. Weitere Infos dazu.

Quellen (Erdbebendienste) zu allen Erdbebendaten

Quellen zu Erdbebenschäden sind in der jeweiligen "Earthquake Impact Database" aufgeführt.