Erdbeben erschüttert Los Angeles – Mehrere Gebäude beschädigt

USA – Eines der stärksten Erdbeben der letzten Monate hat am Freitagabend (Samstagmorgen MESZ) den Großraum Los Angeles erschüttert. Wie das United States Geological Survey (USGS) registrierte, erreichte das Erdbeben Magnitude 4.6. Das Epizentrum lag nur wenige Kilometer östlich des Stadtzentrums von Los Angeles nahe der Stadt San Gabriel. Die Herdtiefe lag bei rund 18 Kilometern.
Im gesamten Ballungsgebiet war das Erdbeben deutlich bis stark zu spüren und riss viele Menschen aus dem Schlaf. Das Schüttergebiet umfasste auch andere Orte Südkaliforniens.

Größere Schäden infolge des Erdbebens sind aufgrund der Herdtiefe des Erdbebens nicht zu erwarten. Schäden durch Herabstürzen von Möbel oder Einrichtungsgegenständen sind jedoch wahrscheinlich.

Update 10:08 Uhr
Das USGS hat das Beben inzwischen auf Magnitude 4.5 korrigiert. Ursprung des Erdbebens ist, wie geophysikalische Analysen ergaben, eine Überschiebung in 17 Kilometern Tiefe, mutmaßlich die Puente Hills Überschiebung, die auch genau unter dem Stadtzentrum von Los Angeles verläuft. Im Jahr 1987 kam es an gleicher Stelle zu einem Beben der Stärke 5.9, das in Los Angeles zahlreiche Schäden verursachte.

Update 10:17 Uhr
Twitter-Nutzer berichten von kleineren Schäden infolge des Erdbebens

FAQ: Wie entstehen Erdbeben? Wann sind Erdbeben gefährlich? Wie kann ich mich schützen? Was sind Störungen, was sind Platten? Wichtige Begriffe erklärt

Allgemeine Informationen zu diesem Erdbeben:

Uhrzeit (Mitteleuropäische Zeit): 19. September, 8:38 Uhr

Magnitude: 4.5

Tiefe: 18 km

Spürbar: ja

Schäden erwartet: unwahrscheinlich

Opfer erwartet: nein

Ursprung: tektonisch

Tsunami-Gefahr: nein

Wenn Ihnen unsere Webseite gefällt, können Sie diese Arbeit mit einer Spende unterstützen. Weitere Infos dazu.

Quellen (Erdbebendienste) zu allen Erdbebendaten

Quellen zu Erdbebenschäden sind in der jeweiligen "Earthquake Impact Database" aufgeführt.

    Sie haben ein Erdbeben gespürt? Teilen Sie uns bitte Ihre Beobachtungen mit. Bitte geben Sie auch Zeitpunkt (Datum, Uhrzeit) und wenn möglich Intensität und Auswirkungen des Erdbebens (Schäden, bewegte Objekte etc.) an.
    Ihre persönlichen Daten werden nicht veröffentlicht oder weitergegeben!
    Siehe auch: Warum sammeln wir Zeugenmeldungen? und: Wann werden Zeugenmeldungen veröffentlicht??

    Hier finden Sie nach Abschicken Ihrer Meldung weitere Informationen zum verspürten Ereignis.

    Name*

    Ort / Stadt, wo Sie das Erdbeben verspürt haben*

    E-Mailadresse

    Adresse, wo Sie das Erdbeben verspürt haben

    Intensität, EMS 98 geschätzt*

    Beschreiben Sie Ihre Wahrnehmungen so ausführlich, wie Sie möchten*

    Hinweis: Mit * markierte Felder müssen ausgefüllt werden