Starkes Erdbeben in Kroatien – Epizentrum nahe Zadar – Mehrere Gebäude beschädigt

Kroatien – Ein relativ starkes Erdbeben hat am Sonntag Teile der Balkan-Halbinsel erschüttert. Das Epizentrum des Erdbebens lag im Nationalpark Paklenica nahe der kroatischen Stadt Zadar. Nach vorläufigen Angaben des EMSC erreichte das Erdbeben Magnitude 4.9. Angaben lokaler Erdbebendienste schwanken zunächst zwischen Magnitude 4.6 und 5.0. Es ist nach dem Erdbeben in Zagreb Anfang des Jahres das bisher stärkste Beben in Kroatien 2020.
Die Erschütterungen waren in weiten Landesteilen und auch im angrenzenden Bosnien-Herzegowina deutlich zu spüren. Das Schüttergebiet umfasste neben Zadar, wo starke Erschütterungen verspürt wurden, auch die Städte Split, Zagreb (beide Kroatien), Banja Luka (BiH) sowie Teile von Slowenien und den äußersten Osten Italiens.

Aufgrund der geringen Tiefe des Bebens muss nordöstlich von Zadar direkt an der Küste sowie weiter im Inland nahe des Ortes Gospic mit Schäden gerechnet werden. Auch Steinschläge an der steilen Adria-Küste sind möglich. Zudem muss in den kommenden Tagen mit Nachbeben gerechnet werden.

Update 17:32 Uhr
Kroatische Medien berichten, dass es an mehreren Orten zu kleineren Schäden infolge des Bebens gekommen ist. Demnach stürzte in Dorf Slivnica Donja die Mauer eines Hauses ein. Ähnliches geschah an einem Haus in Gospic. Auch auf der Insel Vir kam es zu Schäden. Dort stürzte ein Schornstein ein. Meldungen über Verletzte gibt es zur Zeit nicht.
Im Paklenica-Nationalpark wurden keine Schäden an Gebäuden festgestellt. Allerdings beobachteten Ranger bei einer Kontrollfahrt in der Paklenica-Schlucht mehrere Erdrutsche. Wanderer hielten sich zur Zeit des Bebens nicht im Gefahrenbereich auf.

.

Zeugenmeldungen
Vir 
Zuerst ein tiefes grollen und dann Erschütterungen (Intensität IV)

Starigrad
Am 2. Stand der tour amadiĺlon. Wackeln des Felsens. Knall. Felssturz gegenüber. Windstoss durch Druckwelle. Rechts über uns herabstürzende äste und steine. Das ganze hat nicht länger als 10-20 sekunden gedauert. Waren nicht sicher ob bergsturz oder erdbeben (Intensität V)

Zadar
Wir haben am Forum Kaffee getrunken und da kam ein leichtes vibrieren. Das Gefühl, als wenn unter einen eine U-Bahn fährt. (Intensität III)

Slivnica Gornja
1.11.20, 13,15 h
Auf kleiner Dachterrasse mit Inox-Geländer.
Dumpfes Grollen, starkes Vibrieren im ganzen Haus und „Tönen“ des Geländers.
Kurz auch ganz leichtes „Schwanken“.
Mehrfache Stöße mit sehr schnellen Abklingen.
Kein Erschrecken, Beobachten…
Am 2.11.2020, 6:01h sehr leichtes und sekundenschnelles Nachbeben (?), leichte Geräusche beim Küchengeschirr. (Intensität IV)

Susnjar
Ich bin beim Küchentisch( Erdgeschoss) gesessen und auf einmal hat das ganze Haus gezittert. Begleitet war es mit einem lauten Grollen, wie bei einem Gewitter bzw. wie heftiges donnern, oder wie bei einer größeren Sprengung in der Nähe. Mein Man hatte sich gerade zum Mittagsschlaf hingelegt, doch auch er hat das Grollen und die Vibration vernommen.
Meine erste Reaktion, sofort nach meinem Mann gerufen und das Haus verlassen.
Es war 14h15, in Śuśnjar I Ulica II/19
23452 Karin Gornje
Schäden am 1 stöckigen Haus haben wir bis jetzt noch nicht bemerkt (Intensität IV)

Paklenica-Nationalpark
Wir waren gerade klettern und relativ weit am Berg oben. Auf einmal fing es zu grollen und vibrieren an.
In der Schlucht gegenüber von uns fielen Steine herunter – wir wussten nicht, ob es nur ein Steinschlag oder ein Erdbeben war.
Dann vibrierte es erneut, es wurde sehr laut und unweit von uns rutschten einige große Steine nach unten. Eine Wolke aus Schutt und Steinen ging auf. Außer der Wolke konnten wir nichts sehen, da wir zum Glück nicht direkt bei dem Steinrutsch waren.

Es fühlte sich an, als würde sich der ganze Berg bewegen und wir wussten nicht ob die Stein über uns halten würden.

Danach packten wir unsere Dingen und gemeinsam mit vielen anderen verließen wir die Schlucht. (Intensität IV)

FAQ: Wie entstehen Erdbeben? Wann sind Erdbeben gefährlich? Wie kann ich mich schützen? Was sind Störungen, was sind Platten? Wichtige Begriffe erklärt

Allgemeine Informationen zu diesem Erdbeben:

Uhrzeit (Mitteleuropäische Zeit): 1. November, 14:15 Uhr

Magnitude: 4.9

Tiefe: 10 km

Spürbar: ja

Schäden erwartet: ja

Opfer erwartet: nein

Ursprung: tektonisch

Tsunami-Gefahr: nein

Wenn Ihnen unsere Webseite gefällt, können Sie diese Arbeit mit einer Spende unterstützen. Weitere Infos dazu.

Quellen (Erdbebendienste) zu allen Erdbebendaten

Quellen zu Erdbebenschäden sind in der jeweiligen "Earthquake Impact Database" aufgeführt.

    Sie haben ein Erdbeben gespürt? Teilen Sie uns bitte Ihre Beobachtungen mit. Bitte geben Sie auch Zeitpunkt (Datum, Uhrzeit) und wenn möglich Intensität und Auswirkungen des Erdbebens (Schäden, bewegte Objekte etc.) an.
    Ihre persönlichen Daten werden nicht veröffentlicht oder weitergegeben!
    Siehe auch: Warum sammeln wir Zeugenmeldungen? und: Wann werden Zeugenmeldungen veröffentlicht??

    Hier finden Sie nach Abschicken Ihrer Meldung weitere Informationen zum verspürten Ereignis.

    Name*

    Ort / Stadt, wo Sie das Erdbeben verspürt haben*

    E-Mailadresse

    Adresse, wo Sie das Erdbeben verspürt haben

    Intensität, EMS 98 geschätzt*

    Beschreiben Sie Ihre Wahrnehmungen so ausführlich, wie Sie möchten*

    Hinweis: Mit * markierte Felder müssen ausgefüllt werden