Leichtes Erdbeben bei Lörrach

Sallneck / Kleines Wiesental – Ein leichtes Erdbeben hat am Dienstagabend den äußersten Südwesten Baden-Württembergs erschüttert. Das Epizentrum des Erdbebens lag nach Angaben des Erdbebendienstes Südwest nahe des Ortes Sallneck im Kreis Lörrach. Das Beben erreichte demnach Magnitude 2.6. Der Schweizerische Erdbebendienst schätzt es mit Magnitude 3.1 zu beginn noch etwas stärker ein. Manuelle Auswertungen liegen noch nicht vor.
Zahlreiche Zeugen meldeten uns, dass das Erdbeben im Umfeld des Epizentrums deutlich verspürt wurde.  Meldungen erreichten uns unter anderem aus Steinen, Herrischried, Neuenburg und Waldshut. Insgesamt war die Intensität relativ gering, was vor allem an der Tiefe des Bebens liegt, sodass nicht mit Schäden zu rechnen ist. Vielerorts wurde lediglich ein Grollen ohne Erschütterungen vernommen.

Bereits in der vergangenen Nacht wurde im Kreis Lörrach vereinzelt ein Erdbeben verspürt: Die letzten Ausläufer des M3.9 im Zollernalbkreis. Ein Zusammenhang zwischen beiden Erdbeben besteht jedoch nicht.

Update 19:37 Uhr
Der Schweizerische Erdbebendienst hat das Erdbeben nach manueller Auswertung auf Magnitude 2.7 korrigiert.

Update 20:02 Uhr
Eine Besonderheit von Erdbeben im südlichen Schwarzwald: Oft werden sie nicht besonders deutlich verspürt. Doch das feste Gestein des Gebirges sorgt dafür, dass lokale Beben oft relativ weit gehört werden. Dieses Erdbeben ist ein perfektes Beispiel dafür. Im Wiesental und angrenzenden Teilen von Ober- und Hochrhein wurden schwache Erschütterungen verspürt, möglicherweise auch noch in Teilen von Schweiz und Frankreich. Nach Osten und Norden hin waren es keine Erschütterungen, aber ein Grollen aus dem Untergrund, ausgelöst durch die Erdbebenwellen, das bis zu 50 Kilometer weit zu hören war.

Möglicherweise trug das Beben der Nacht dazu bei, dass das neue Beben von vielen Menschen wahrgenommen wurde, indem es die Anwohner sensibilisiert hat.
 
Auf der Karte eingetragen ist das berechnete Schüttergebiet (Bodenbewegungen) sowie die Zeugenmeldungen. Akustische Wahrnehmungen sind als Intensität II – Meldungen gekennzeichnet.

 

Allgemeine Informationen zu diesem Erdbeben:

Uhrzeit (Mitteleuropäische Zeit): 1. Dezember, 19:05 Uhr

Magnitude: 2.7

Tiefe: ca. 14 km

Maximalintensität (geschätzt): III

Schütterradius (geschätzt): 20 km

Schäden erwartet: nein

Ursprung: tektonisch

Lage des Epizentrums


Größere Karte anzeigen

Wenn Ihnen unsere Webseite gefällt, können Sie diese Arbeit mit einer Spende unterstützen. Weitere Infos dazu..

Übersicht der aktuellen Erdbeben in Deutschland (mit Links zu Erdbebendiensten)

"Erdbeben in Deutschland" auf Facebook.

Quellen (Erdbebendienste) zu allen Erdbebendaten

Quellen zu Erdbebenschäden sind in der jeweiligen "Earthquake Impact Database" aufgeführt.

    Sie haben ein Erdbeben gespürt? Teilen Sie uns bitte Ihre Beobachtungen mit. Bitte geben Sie auch Zeitpunkt (Datum, Uhrzeit) und wenn möglich Intensität und Auswirkungen des Erdbebens (Schäden, bewegte Objekte etc.) an.
    Ihre persönlichen Daten werden nicht veröffentlicht oder weitergegeben!
    Siehe auch: Warum sammeln wir Zeugenmeldungen? und: Wann werden Zeugenmeldungen veröffentlicht??

    Hier finden Sie nach Abschicken Ihrer Meldung weitere Informationen zum verspürten Ereignis.

    Name*

    Ort / Stadt, wo Sie das Erdbeben verspürt haben*

    E-Mailadresse

    Adresse, wo Sie das Erdbeben verspürt haben

    Intensität, EMS 98 geschätzt*

    Zeit, wann Sie das Erdbeben verspürt haben

    Beschreiben Sie ihre Wahrnehmungen

    Hinweis: Mit * markierte Felder müssen ausgefüllt werden

    Zeugenmeldungen
    Schopfheim
    Am 01.12.2020 gegen 19.05 gabe es einen deutlichspürbaren erdstoss der Glässer im Schrank Vibrieren lies (Intensität IV)

    Pfaffenberg
    Zwischen deutlichen vibrieren und wackeln des Sofas (Intensität III)

    Badenweiler
    Erst Rumpeln dann deutliches vibrieren um 19.00 (Intensität IV)

    Waldshut – Oberalpfen
    Dunkles geraeusch tiefes brummen keine erschuetterungen (Intensität II)

    Neuenburg
    ca. 19:05 – kurzer, deutlich spürbarer “Ruck” / wurde auch von Nachbarn berichtet (Intensität III)

    Rickenbach – Bergalingen
    ca. 19.09 Uhr, Dumpfes kurzes grollen mit vibrieren des Bodens. (Intensität III)

    Herrischried
    Ca. 19.06 wie Schneeräumfahrzeug und Dachlawine zusammen. Hunde und Hühnerküken in Aufruhr aber schnell wieder ruhig. (Intensität III)

    Steinen
    Heute um ca 19.05 Uhr (Intensität III)

    Häusern
    19:05 ordentliches brummen, ganz leichtes wackeln (Intensität II)

    Maulburg
    Hallo 1.12.2020 ca 19 Uhr hat bei uns ein Erdbeben gegeben (Intensität IV)

    Schopfheim
    19:06 h lautes Geräusch und vibrieren im haus (Intensität IV)

    Waldshut
    01.12.20 um 19:14 Uhr starke Geräusche und leichtes vibrieren (Intensität II)

    Kleines Wiesental
    Zu Beginn des Bebens war ein herannahendes Grollen zu hören, gefolgt von einem heftigen Schlag. Ein etwas schwächer empfundenes weiteres Grollen entfernte sich dann wieder. (Intensität II)

    Münstertal
    19uhr18 leichtes grollen auch in der nachbarschaft wahrgenommen (Intensität II)

    Zell im Wiesental
    19:05, grollen und vibrieren (Intensität IV)

    Schopfheim
    Zeit war 19.05
    Hat einmal richtig gerumst und vibriert 3sek (Intensität IV)

    Badenweiler
    Sehr schwaches Geräusch beim Abendessen. (Intensität II)

    Kleines Wiesental
    19.05 Deutliches hörbares grollen. Nichts weiteres spürbar (Intensität II)

    Schopfheim
    Grollen heute nach 19.00 Uhr am 1.12.20 (Intensität II)

    Utzenfeld
    19:15 Uhr 1.12.2020
    Erst ein Grollen als wenn eine Lawine vom Dach runter kommt, dann leichtes Wackeln. Ca. 3 Sekunden. (Intensität III)

    Schopfheim
    1. Dezember 19.05 Uhr
    Ruhend.
    Lauten Schlag gehört, evtl. leichte Erschütterung, als ob in der Nachbarwohnung etwas schweres umfällt. (Intensität II)

    Wehrhalden
    01.12.2020 ca. 19:15 Uhr.
    Erst rumpeldes Geräusch dann knall. Und Hauszittern. (Intensität III)

    Rheinfelden
    Es war nur ein Grollen zu hören, ca. 10 sec lang. Ich hab darauf gewartet dass es anfängt
    zu wackeln, aber es war nichts dergleichen zu spüren. Ich war mir nicht sicher ob der Nachbar einen Schrank verschoben hat oder so, deswegen hab ich hier nachgeschaut. Jetzt ist alles klar.
    Es war ein Erdbeben. (Intensität II)

    Steinen
    Es hat 2x kurz hintereinander gerumpelt und ich meine das Haus hat ganz leicht gewackelt (Intensität III)

    Müllheim – Feldberg
    Ich dachte, das Räumfahrzeug fährt mit dem Schieber durch die Strasse, so hat es gerumpelt. War aber nur kurz. (Intensität II)

    Schliengen – Obereggenen
    Lautes Brummen (Intensität II)

    Schopfheim – Langenau
    Im EG gehört (Intensität II)

    Schopfheim
    19.05 ein wackeln und lautes Geräusch (Intensität III)

    Schliengen – Niedereggenen
    Kurz nach 19 Uhr, Aufenthaltsort im Haus,rumpeliges Geräusch (Intensität II)

    Schopfheim
    01.12.2020, kurz nach 19.00 Uhr, sitzen auf der Couch, hören ein leises grollen und die Fenster haben vibriert! Die Weihnachtsdekoration hat an die Scheibe gewippt.
    Wir dachten zuerst das eine Dachlawine herunter kam, als kein Schnee auf der Terrasse lag haben wir im Internet nach einem Erdbeben gesucht (Intensität III)

    Untermünstertal
    19:05 ankommendes lauter werdendes grollen. Leichtes Zittern Fußboden und Knacken im Dachstuhl. Deutlich als Erdbeben Wahrnehmbar (Intensität III)

    Schopfheim – Eichen
    Ein kurzes wackeln bzw. vibrieren. Eher ein kurzer Erdstoss. Kein grollen oder anrollendes Geräusch. (Intensität III)