Starkes Erdbeben im Osten der Türkei – Einige Schäden, 15 Verletzte

Türkei – Im Südosten der Türkei hat am Sonntagmorgen ein starkes Erdbeben zahlreiche Provinzen erschüttert. Das Epizentrum lag nach ersten Angaben in der Provinz Elazig südlich der gleichnamigen Stadt. Nach Angaben der Katastrophenschutzbehörde AFAD erreichte das Erdbeben Magnitude 5.3. Vorläufige Werte des Kandilli-Observatoriums, die es auf Magnitude 6.4 setzten, sind automatisch errechnet und stark überschätzt. Sie wurden nach manueller Überprüfung auf M5.6 korrigiert.

Das Epizentrum lag an der Ostanatolischen Störung in dem Bereich, wo vor 11 Monaten ein Beben der Stärke 6.8 schwere Verwüstungen anrichtete. Dementsprechend handelt es sich um ein Nachbeben. Bereits in den letzten Tagen wurde ein leichter Anstieg der seit Januar andauernden Nachbebentätigkeit registriert.

Infolge dieses bisher stärksten Nachbebens muss in Elazig und den umliegenden Regionen Diyarbakir und Adiyaman mit neuen Schäden gerechnet werden. Vor allem bereits betroffene Gebäude sind gefährdet. Zudem wird dieses Beben seine eigene Nachbebenserie auslösen.

Update 09:55 Uhr:
Erste Meldungen aus Elazig berichten, dass mindestens eine Person verletzt wurde. Der Mann sprang in Panik aus einem Fenster und brach sich dabei vermutlich das Bein. Über Twitter werden Bilder von kleineren Schäden verbreitet.

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Update 12:25 Uhr
Inzwischen bestätigten die Behörden von Elazig, dass mehrere Gebäude im Stadtgebiet Schäden aufweisen. Teilweise bildeten sich größere Risse, sodass die Bewohner diese zumindest temporär verlassen müssen. Die Bewertung der Schäden läuft noch. Auch in einigen Nachbarprovinzen, darunter Sanliurfa, wurden schon Schäden festgestellt.

Neben Schäden an Gebäuden gab es mindestens 15 Verletzte infolge von Panik bei dem Erdbeben. Diese Personen mussten in Krankenhäusern behandelt werden. Über Todesfälle ist nichts bekannt.

wird aktualisiert, sobald mehr Informationen vorliegen…

.

FAQ: Wie entstehen Erdbeben? Wann sind Erdbeben gefährlich? Wie kann ich mich schützen? Was sind Störungen, was sind Platten? Wichtige Begriffe erklärt

Allgemeine Informationen zu diesem Erdbeben:

Uhrzeit / Time (CET): 27. Dezember, 7:37 Uhr

Magnitude: 5.6

Tiefe / Depth: 10 km

Spürbar / Felt: ja

Schäden erwartet / Damage expected: ja

Opfer erwartet / Casualties expected: nein

Ursprung / Origin: tektonisch (Nachbeben)

Tsunami: nein

Quellen (Erdbebendienste) zu allen Erdbebendaten / List of global earthquake surveys

See also: The most complete compilation of earthquake losses and casualties: Earthquake Impact Database

Haben Sie dieses Erdbeben gespürt?

    Sie haben ein Erdbeben gespürt? Teilen Sie uns bitte Ihre Beobachtungen mit. Bitte geben Sie auch Zeitpunkt (Datum, Uhrzeit) und wenn möglich Intensität und Auswirkungen des Erdbebens (Schäden, bewegte Objekte etc.) an.
    Ihre persönlichen Daten werden nicht veröffentlicht oder weitergegeben!
    Siehe auch: Warum sammeln wir Zeugenmeldungen? und: Wann werden Zeugenmeldungen veröffentlicht??

    Name*

    Ort / Stadt, wo Sie das Erdbeben verspürt haben*

    E-Mailadresse

    Adresse, wo Sie das Erdbeben verspürt haben

    Intensität, EMS 98 geschätzt*

    Zeit, wann Sie das Erdbeben verspürt haben

    Beschreiben Sie ihre Wahrnehmungen

    Hinweis: Mit * markierte Felder müssen ausgefüllt werden