Erdbebenserie in Van (Türkei) – Mehrere Gebäude beschädigt

ShakeMap (Berechnete Intensität des Erdbebens in Türkei):


Karte in neuem Tab anzeigen

Anzeige

Was ist passiert:

In der türkischen Provinz Van im Osten des Landes kommt es seit rund einer Woche zu einer Erdbebenserie. Das bisher stärkste dieser Erdbeben ereignete sich am Sonntagabend. Es erreichte nach Angaben der Katastrophenschutzbehörde Afad Magnitude 5.0. Das Epizentrum lag demnach rund 40 Kilometer nördlich der gleichnamigen Provinzhauptstadt am Nordostufer des Van-Sees. Erschütterungen waren noch bis in die Armenische Hauptstadt Eriwan sowie bis in den Nordwesten des Iran zu spüren.

Infolge der wiederholten Erdbeben kam es zu kleineren Schäden an mehreren Häusern. Betroffen ist vor allem das Dorf Ermişler. Einzelne Schäden werden auch aus dem Umfeld der Stadt Erciş gemeldet. Bis auf ein Haus, das größere Schäden erlitt, beschränken sich die Verluste auf Risse in Mauern. Verletzt wurde bei dem Erdbeben niemand, doch mussten viele Menschen aufgrund der Schäden und andauernder Erdbeben ihre Häuser temporär verlassen. Notunterkünfte und Hilfsgüter hat der Katastrophenschutz bereitgestellt.

Erdbebenserie in der Provinz Van (Türkei)
Lage der Epizentren der aktuellen Van-Erdbebenserie. Die Größe der Kreise (Epizentren) entspricht der Stärke der Beben, die Farbe der Tiefe (siehe Legende). Daten: Afad.

Mindestens 37 Erdbeben über Magnitude 2 wurden seit dem 7. Juni registriert. Die Aktivität begann mit einem Erdbeben der Stärke 4.1. Am 10. folgte ein Beben mit Magnitude 4.5 und am Sonntag (12.) das bisher stärkste mit Magnitude 5.0. Auffällig bei dieser Erdbebenserie: Die Tiefen (Hypozentren) der Erdbeben gruppieren sich in zwei Clustern in unterschiedlichen Tiefen. Während das erste Cluster mit den ersten 4er-Erdbeben in einer Tiefe von rund 7 Kilometern liegt, ereignete sich das zweite Cluster, zu dem auch das Erdbeben am Sonntag gehört, in rund 20 Kilometern Tiefe.

Anzeige

Die Region Van wurde 2011 von einem Erdbeben der Stärke 7.3 (7 km Tiefe) getroffen, das Tausende Gebäude zerstörte und mehreren Hundert Menschen das Leben kostete. Nachbeben dieses Erdbebens wurden auch in den vergangenen Jahren immer wieder registriert. Die aktuelle Erdbebenaktivität ist die stärkste seit mehreren Jahren. Ob es sich dennoch um Nachbeben handelt, ist nicht genau bestimmbar. Die Gruppierung in zwei Cluster unterschiedlicher Tiefen spricht jedoch für einen anderen Auslöser unter dem Einfluss von Fluiden und Gasen. Neben starker tektonischer Aktivität gibt es im Umfeld des Van-Sees auch aktiven Vulkanismus.

Datenquelle Erdbebenauswirkungen (falls vorhanden):

Miliyet

Anzeige

Aktuelle Erdbebenaktivität in Türkei:

In den vergangenen 30 Tagen wurden in Van, Türkei (Kartenausschnitt) 49 Erdbeben über Magnitude 2.4 registriert. Damit war die Erdbebenaktivität im vergangenen Monat dort deutlich niedriger als im langjährigen Vergleich (über 20 Prozent Abweichung).

Zusammenfassung der Erdbebendaten:

FAQ: Wie entstehen Erdbeben? Wann sind Erdbeben gefährlich? Wie kann ich mich schützen?

Was sind Störungen, was sind Platten? Wichtige Begriffe erklärt

Erdbebenmessung im Wohnzimmer: Professionelle Seismometer für Experten und Laien (Gesponsert)

Allgemeine Informationen zu diesem Erdbeben:

Uhrzeit / Time (CET): 12. Juni, 20:35 Uhr

Magnitude: 5.0

Tiefe / Depth: 18.9 km

Spürbar / Felt: ja / yes

Schäden erwartet / Damage expected: unwahrscheinlich / unlikely

Opfer erwartet / Casualties expected: nein / no

Aktuelles aus der Region  Starkes Erdbeben (M5.8) in Nepal - Mindestens sechs Todesopfer

Ursprung / Origin: tektonisch

Tsunami: nein

Quellen (Erdbebendienste) zu allen Erdbebendaten / List of global earthquake surveys

See also: The most complete compilation of earthquake losses and casualties: Earthquake Impact Database

Hast du dieses Erdbeben gespürt? Bitte teile deine Beobachtung (Formular einblenden)

    Detailbeschreibung (optional, wird nicht veröffentlicht):

    Die hier gemachten Angaben dienen der möglichen Auswertung des beobachteten Erdbebens. Die Felder "Ort der Wahrnehmung" und "Deine Beschreibung" werden ggf. als Teil der Berichterstattung nach vorheriger Prüfung veröffentlicht. Mit Absenden der Erdbebenmeldung stimmst du diesen Verwendungszweck zu. Du kannst die Angaben jederzeit widerrufen. Bei Rückfragen wende dich bitte an den Seitenadministrator. Weitere generelle Hinweise zum Datenschutz findest du hier.

    Anti-Spam-Quiz:



    Erdbebendaten: EMSC

    Statistik:

    Seit 1960 gab es in der Region etwa 206 Erdbeben, die stärker waren als Magnitude 5.0. Durchschnittlich gibt es in dem Teil von Türkei 3.45 Erdbeben der Stärke 5.0 oder höher pro Jahr. Damit ist die Erdbebenaktivität in der Region normalerweise sehr hoch und Beben dieser Stärke haben eine durchschnittliche Wiederkehrperiode von etwa 3.5 Monaten (105 Tagen).

    Übersicht der stärksten Erdbeben im Kartenausschnitt* (Türkei und Umgebung)

    Datum Magnitude Tiefe (km)
    24.11.1976 7.3 36
    23.10.2011 7.1 18
    30.10.1983 6.8 12
    19.8.1966 6.8 25
    7.12.1988 6.8 5
    24.1.2020 6.7 10
    13.3.1992 6.7 27
    6.9.1975 6.7 26
    22.5.1971 6.6 10
    11.8.2012 6.4 11

    *Daten: USGS-Katalog (ab Magnitude 5, seit 1960)
    Hinweis: Der Erdbebenkatalog enthält neben natürlichen auch induzierten Erdbeben. Dazu zählen zum Teil auch Sprengungen und Explosionen. Somit sind einzelne „falsche“ Erdbeben in der Darstellung möglich. Auch die Magnitudenangabe einzelner Erdbeben kann aufgrund von Katalogunterschieden variieren.