Verletzte bei Erdbeben im Westen des Iran

Iran – Ein Erdbeben hat am Sonntag die Stadt Dogonbadan in der Provinz Kohgiluye und Boyer Ahmad im Westen des Landes erschüttert. Nach Angaben des iranischen Erdbebendienstes erreichte es Magnitude 5.2. Das Epizentrum lag nur zehn Kilometer westlich der Stadt, weshalb Erschütterungen dort stark zu spüren waren. Mindestens 16 Personen

Weiterlesen

Anhaltender Erdbebenschwarm in Japan

Japan – Ein seit Mitte April anhaltender Erdbebenschwarm im Zentrum Japans hat nach mehreren Tagen ohne spürbare Erdbeben in den vergangenen Stunden wieder deutlich an Intensität zugenommen. Seit dem frühen Dienstagmorgen (Ortszeit) konnten in den Präfekturen Gifu und Nagano 31 Erdbeben verspürt werden. Das stärkste von ihnen um 13:13 Uhr

Weiterlesen

Leichtes Erdbeben bei Trochtelfingen

Ein leichtes Erdbeben hat am Freitagabend (06. März) die Schwäbische Alb erschüttert. Es erreichte nach Angaben des Erdbebendienstes Südwest Magnitude 2,3. Der Schweizer Erdbebendienst nennt Magnitude 2,8. Das Epizentrum lag nahe der Kleinstadt Trochtelfingen im Süden des Landkreises Reutlingen. Bis nach Albstadt sind es etwa 20 Kilometer. Das Erdbeben war

Weiterlesen

Erdbeben in Istanbul

Türkei – Ein moderates Erdbeben hat am Mittag den Großraum Istanbul im Nordwesten des Landes erschüttert. Es erreichte nach Angaben des Observatoriums Kandilli Magnitude 4,8. Das GFZ gibt die Stärke ebenfalls mit 4,8 an. Das Epizentrum lag etwa 60 Kilometer westlich der Metropole im Marmarameer. Dort waren die Erschütterungen deutlich

Weiterlesen

Schäden nach Erdbeben in Hubei

China – Die Provinz Hubei im Zentrum des Landes wurde am Donnerstagmittag (26. Dezember) von einem moderaten Erdbeben erschüttert. Es erreichte nach Angaben des chinesischen Erdbebendienstes Magnitude 4,9. Das Epizentrum lag im Zentrum der Provinz nahe der Großstadt Yingcheng. Dort und in umliegenden Dörfern wurden nach ersten Überprüfungen durch Behörden

Weiterlesen

Starkes Erdbeben in Neuseeland

Neuseeland – Weite Gebiete auf der Nordinsel wurden am Samstagabend (23. November) von einem starken Erdbeben erschüttert. Nach Angaben des GFZ erreichte das Beben Magnitude 5,9. Das Epizentrum lag in der Bay Of Plenty vor der Nordküste der Nordinsel. Erschütterungen waren aufgrund der großen Tiefe von 115 Kilometern schwach aber

Weiterlesen