„Jahrtausend-Erdbeben“ (M 6.3) im Norden von Thailand – 1 Toter, 32 Verletzte, tausende Gebäude beschädigt – Spürbar bis Bangkok und Rangun (Myanmar) – Neue Schäden durch starkes Nachbeben (M 5.6)

Das aktuellste Update befindet sich am Ende des Textes Im Norden Thailands hat sich um 13.08 Uhr MESZ ein schweres Erdbeben zugetragen. Nach Angaben vom USGS beträgt die Stärke 6,0 in einer Tiefe von 7km. Nur 30 km vom Epizentrum befindet sich die Stadt Chiang Rai mit ca. 78.000 Einwohner.

Weiterlesen