Philippinen: Nachbeben auf Leyte verursacht neue Schäden

Am Donnerstag Nachmittag verursachte ein leichtes Nachbeben auf der philippinischen Insel Leyte neue Schäden. Nach Angaben von Phivolcs erreichte das Beben Magnitude 3.8. Intensität III bis IV wurde in umliegenden Städten registriert, stellenweise dürfte diese überschritten worden sein. Medien berichten, dass vor allem öffentliche Gebäude, die vom Hauptbeben betroffen war,

Weiterlesen

Starkes Erdbeben vor der Küste von Mindanao

Um 10 Uhr MESZ traf ein starkes Erdbeben die südlichen Philippinen. Nach Angaben von Geofon hatte das Beben Magnitude 6.1. USGS nennt vorläufig Magnitude 6.4. Das Epizentrum lag demnach südöstlich der Hauptinsel Mindanao, knapp 100 Kilometer von der Küste entfernt. Bei dieser Distanz ist nicht bit Schäden zu rechnen, Tsunamigefahr

Weiterlesen

Starkes Erdbeben auf den Philippinen

Am Morgen hatte es im Nordwesten der  Philippineninsel Luzon ein kräftiges Erdbeben mit Magnitude 5.7 gegeben, das Epizentrum lag nahe der Küste und rund 11km vom nächsten Ort Davila entfernt. Über Schäden ist derzeit noch nichts bekannt. Phivolcs meldet Intensität V in einigen Städten. Update 13.02 Uhr Einige Hausbesitzer meldeten

Weiterlesen