Schweres Erdbeben auf Halmahera

Indonesien – Im äußersten Süden der indonesischen Insel Halmahera hat sich am Sonntag ein schweres Erdbeben ereignet. Vorläufige Auswertungen des Geoforschungszentrums Potsdam ermittelten Magnitude 7.2, was ebenfalls vom indonesischen Erdbebendienst BMKG ermittelt wurde. Die genaue Herdtiefe wurde noch nicht ermittelt, sie liegt aber wohl sehr oberflächennah. Das Epizentrum des Erdbebens

Weiterlesen

Todesopfer bei Erdbeben im Iran

Iran – Im Südwesten des Iran hat sich am Montagvormittag ein starkes Erdbeben ereignet. Das Epizentrum des Erdbebens lag nach Lokalisierungen des Erdbebendienstes in Teheran in der Provinz Khuzestan, rund 200 Kilometer von der Grenze zum Irak entfernt. Demnach erreichte das Erdbeben Magnitude 5.7. Die Herdtiefe lag bei 17 Kilometern.

Weiterlesen

13 Tote bei Erdbeben in Sichuan

China – Im Süden der chinesischen Provinz Sichuan hat sich am Montag ein starkes Erdbeben ereignet. Nach Angaben des chinesischen Erdbebendienstes erreichte das Erdbeben Magnitude 6.0. Das Geoforschungszentrum Potsdam ermittelte zunächst Magnitude 5.6. Beide Erdbebendienste verwenden unterschiedliche Skalen. Das Epizentrum des Erdbebens lag nahe der Grenzen zu den Nachbarprovinzen Yunnan

Weiterlesen

Schweres Erdbeben erschüttert Peru und Ecuador

Peru – Im Norden von Peru hat sich am Sonntag ein schweres Erdbeben ereignet. Nach vorläufigen Angaben des Geoforschungszentrum Potsdam (GFZ) lag das Epizentrum des Erdbebens in der Amazonas-Region Loreto. Demnach erreichte es Magnitude 7.7. Das United States Geological Survey (USGS) ermittelte Magnitude 7.5. Lokale Erdbebendienste ermittelten teilweise Magnitude 8.2.

Weiterlesen

Schweres Erdbeben auf Luzon fordert Todesopfer

Philippinen – Der Großraum Manila wurde am Nachmittag (Ortszeit) von einem starken Erdbeben erschüttert. Nach Angaben des Geoforschungszentrums erreichte es Magnitude 6,0. Das United States Geoloical Survey (USGS) ermittelte Magnitude (Mw) 6.3. Das Epizentrum lag im Westen der Insel Luzon, etwa 60 Kilometer nordwestlich der Hauptstadt Manila. In weiten Teilen

Weiterlesen

Erdbeben in Tansania fordert Todesopfer

Tansania – Im Westen Tansanias hat ein kräftiges Erdbeben am Donnerstag mindestens ein Todesopfer gefordert. Wie das United States Geological Survey (USGS) registrierte, lag das Epizentrum des Erdbebens im Rukwa-See, etwa 420 Kilometer südwestlich der Hauptstadt Dodoma. Das Beben erreichte Magnitude (mb) 5.1. Das Geoforschungszentrum Potsdam ermittelte Magnitude (Mw) 5.6.

Weiterlesen